Schlagwort-Archive: Zeitspende

Logo der Akademie für Ältere

Zeit für … neues Engagement

„FreiwilligenAgentur on tour“ ist in diesem Sommer unser Motto. Neben unserem neuen Beratungsangebot im Interkulturellen Zentrum (IZ) haben wir einen weiteren neuen (aber eigentlich schon langjährige bewährten Kooperationspartner in anderen Projekten) gefunden, um unsere Engagementberatung noch direkter an den Mann und an die Frau zu bringen.

Gemeinsam wollen die Akademie für Ältere und die FreiwilligenAgentur interessierte Menschen über die Vielfalt an Möglichkeiten zum Engagement informieren. Wir starten die Reihe „Zeit für … neues Engagement“ am Dienstag, 18. Juli.

Von 10 bis 12 Uhr, präsentieren sich verschiedene Heidelberger Organisationen, die konkrete, interessante Aufgaben für potenzielle Freiwillige anbieten, in der Akademie für Ältere, Bergheimer Str. 76, Raum E06.

Weitere Informationen unter www.akademie-fuer-aeltere.de

Stadtplan Heidelberg mit markierten Stadtteil Neuenheim

EngagementSpaziergang in Neuenheim am 10. Mai 2017

Die FreiwilligenAgentur Heidelberg bietet wieder eine Gelegenheit, Engagementmöglichkeiten im Stadtteil kennenzulernen: am 10. Mai findet der bereits siebte EngagementSpaziergang statt – diesmal in Neuenheim.

Ganz unkompliziert und direkt vor Ort ermöglicht die FreiwilligenAgentur interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus dem Stadtteil (aber auch darüber hinaus) Einblicke, welche interessanten Aufgaben für Freiwillige/Ehrenamtliche in Neuenheim angeboten werden.

Bei einem ca. 2,5 stündigen Spaziergang werden folgende Einrichtungen besucht, die aktuelle Engagementmöglichkeiten vorstellen:

Treffpunkt für den Spaziergang ist um 17.00 Uhr vor dem Zoo, Tiergartenstraße 3, 69120 Heidelberg.

Weitere Informationen zum EngagementSpaziergang oder anderen Engagementmöglichkeiten erhalten Sie telefonisch unter 06221/7262-172 oder per mail freiwilligenagentur@paritaet-hd.de.

symbol inklusion

Café der Inklusion am 2. Mai: „Online-Volunteering – digitale Chancen für mehr freiwilliges Engagement von Menschen mit Behinderungen ?!“

Die FreiwilligenAgentur lädt ein zu einem Café der Inklusion am Dienstag, 2. Mai, 16:00 – 17:30 Uhr im Forum am Park, Poststraße 11, 69115 Heidelberg.

Unser Thema lautet „Online-Volunteering – digitale Chancen für mehr freiwilliges Engagement von Menschen mit Behinderungen ?!“.

Henning Baden, Projektleiter Inklusion, bei der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenangeturen (bagfa e.V.), Berlin wird uns seine Überlegungen vorstellen, welche freiwilligen Tätigkeiten z.B. durch das Internet bereits möglich sind oder denkbar wären.

Gemeinsam mit den Besuchern/-innen des Cafés wollen wir darüber sprechen, wie diese neue Möglichkeiten z.B. für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen oder Sinnesbehinderungen zu bewerten sind. Hat „digitales“ Engagement nur Vorteile ? Gibt es auch kritische Aspekte ? Welche Bedingungen wären nötig, um ein solches Engagement zu fördern ?

Eingeladen sind alle Menschen mit oder ohne Behinderungen, die sich für Online-Volunteering interessieren und mit uns darüber ins Gespräch kommen wollen.

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Das Café ist eine Veranstaltung im Rahmen der Kampagne der Aktion Mensch zum 5. Mai – dem Protesttag für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen.

FreiwilligenAgentur präsentiert interessante Projekte bei einer neuen „vermittelBar“ am 5. April

Am Mittwoch, 05. April 2017 öffnet um 19.00 Uhr im Forum am Park, Poststraße 11 in Heidelberg die erste „vermittelBar“ in diesem Jahr.

Die „vermittelBar“ ist eine Veranstaltungsreihe der FreiwilligenAgentur, bei der verschiedene Organisationen vielfältige, aktuelle Möglichkeiten zum freiwilligen Engagement vorstellen.

Mit dabei sind diesmal:

Sie alle werden verschiedene projektbezogene sowie auch dauerhafte – in jedem Fall abwechslungsreiche – Aufgaben für Freiwillige präsentieren.

Nach den Kurzvorträgen zu den einzelnen Engagement-Angeboten ist ausreichend Zeit für individuelle Gespräche mit den Projektvertretern/-innen sowie mit dem Beratungs-Team der FreiwilligenAgentur.

Das nette Ambiente der „vermittelBar“ mit alkoholfreien Cocktails und Knabbereien im Forum am Park mit „Seeblick“ lädt zum Informieren, Austauschen und zum gegenseitigen Kennenlernen ein.

Weitere Informationen telefonisch unter 06221/7262-172.

FreiwilligenAgentur startet wieder die Aktion „Engagement im Advent“

Foto Weihnachtsbäume auf Rädern

Weihnachten rückt in greifbare Nähe und manche Menschen melden sich bei der FreiwilligenAgentur mit dem Wunsch, sich in der Vorweihnachtszeit freiwillig zu engagieren und einen Beitrag für das Miteinander zu leisten.

Das  Projekt „Engagement im Advent“ soll hierzu die Möglichkeit geben: verschiedene Organisationen, Initiativen und Vereine suchen Freiwillige zur Unterstützung für weihnachtliche Aktivitäten. Dabei kommen unterschiedliche persönliche Interessen und die zeitlichen Möglichkeiten nicht zu kurz.

Mehr als ein Dutzend verschiedene Kooperationspartner der FreiwilligenAgentur bieten ein Kurzzeitengagement an. Bei den Tätigkeiten reicht die Bandbreite von Veranstaltungsvorbereitungen (Dekorieren von Räumlichkeiten, Schmücken von Tischen), über gemeinsames Plätzchenbacken, Basteln und das Versenden von Weihnachtspost, bis hin zu kulturellen Beiträgen (Vorlesen von Geschichten, musikalische Begleitung) – und auch bei den Zielgruppen des Engagements gibt es unterschiedliche Optionen (Senioren, Kinder- und Jugendliche, wohnungslose und alleinstehende Menschen, etc.).

Adventsgeschichten erzählen, Plätzchen backen, basteln im Altenheim (sofort bis 23.12.2016)
Agaplesion Maria von Graimberg Haus
http://bit.ly/2eFZirL

UNICEF-Grußkartenverkauf auf dem Heidelberger Weihnachtsmarkt (21.11. bis 22.12.2016)
Unicef – Arbeitsgruppe Heidelberg
http://bit.ly/2f0t1XW

Mithilfe beim Adventsbazar (26./27.11.2016)
Straßenkatzen e.V.
http://bit.ly/2fVoFTY

Seniorenadvent in Bergheim benötigt fleißige Hände (27.11.2016)
Stadtteilverein Bergheim e.V.
http://bit.ly/2fVsrwv

Unterstützung gesucht für Bastelgruppe, Nikolausfeier und Weihnachtsfeier im Seniorenheim (28.11./06.12./20.12.2016)
Stadtresidenz Heidelberg
http://bit.ly/2fYKxOL

Mithelfen in der Weihnachtsbäckerei (29.11.2016)
Ev. Kinder- und Jugendtreff Holzwurm
http://bit.ly/2fx3Sb1

Helfende Hand zum Geschenke verpacken gesucht (30.11. oder 1.12.2016)
Altenpflegeheim Haus Philippus
http://bit.ly/2fG5HlF

Unterstützung bei der Weihnachtsfeier und beim Versand der Weihnachtspost (02.12.2016)
Mentor Heidelberg e.V. – die Leselernhelfer Heidelberg e.V.
http://bit.ly/2fVVjnp

Kinder beim Basteln von Weihnachtsgeschenken unterstützen (06.12.2016)
Ev. Kinder- und Jugendtreff Holzwurm
http://bit.ly/2fgLMHA

Wir basteln Weihnachtsgestecke für unsere Bewohner/-innen (09.12.2016)
Mathilde-Vogt-Haus
http://bit.ly/2fVY9Zo

Mithilfe bei Weihnachtsfeier (10./11.12.2016)
H.O.P.E. e.V.
http://bit.ly/2fFu0yn

Waldweihnacht auf dem Boxberg (16.12.2016)
Ev. Kinder- und Jugendtreff Holzwurm
http://bit.ly/2ggTENp

Adventsfeier für nichtsesshafte und bedürftige Menschen (17.12.2016)
Ev. Altstadtgemeinde Heiliggeist und Providenz
http://bit.ly/2fVqfp0

Kleines Konzert (19.12.2016)
Agaplesion Bethanien – Lindenhof
http://bit.ly/2ggVBJz

Wer mehr zu den Angeboten wissen will, findet weitere Informationen in der Online-Datenbank auf www.freiwilligenagentur-heidelberg.de mit dem Suchwort „Advent“ oder einem Klick auf den Link oder meldet sich persönlich oder telefonisch zur Beratung direkt bei der FreiwilligenAgentur, Poststraße 11, Telefon 06221 7262-172, freiwilligenagentur@paritaet-hd.de

Riesiger blauer Würfel am Hauptbahnhof kündigt Freiwilligentag am 17. September an

„Wir schaffen was“ – diese Botschaft kündigt ein überdimensionaler blauer Würfel auf dem Heidelberger Bahnhofsvorplatz an. Er soll Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme am Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar am Samstag, 17. September 2016, animieren. An dem Aktionstag können sich freiwillige Helferinnen und Helfer einen Tag lang engagieren. Die Vielfalt der angebotenen Projekte in Heidelberg ist groß: Sie reicht von Renovierungsarbeiten in einem Familientreffpunkt über das Packen von Willkommenspaketen für Menschen auf der Flucht bis hin zu Übersetzungsarbeiten in leichte Sprache.

„Wir organisieren den Freiwilligentag sehr gerne, weil er nach unserer Erfahrung eine ideale Möglichkeit für ein Schnupper-Engagement ist, bei dem man einfach mal für einen Tag eine genau definierte Aufgabe übernimmt. Das ist gerade auch für Menschen, die neu in die Stadt gekommen sind, eine ideale Gelegenheit, ganz leicht und unkompliziert verschiedene Vereine und Einrichtungen kennenzulernen“, erläuterte Ralf Baumgarth, Geschäftsführer der FreiwilligenAgentur des Paritätischen, die den Freiwilligentag in Heidelberg im Auftrag der Stadt koordiniert: „An den Projekten können sich alle beteiligen: junge Menschen genauso wie ältere, Menschen mit Behinderung ebenso wie Personen ohne Einschränkung, Zugewanderte genauso wie schon immer hier lebende Bürgerinnen und Bürger.“

Bislang sind in Heidelberg 27 Projekte angemeldet. Für viele von Ihnen werden noch Helferinnen und Helfer gesucht. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.wir-schaffen-was.de. Alle Fragen rund um den Freiwilligentag in Heidelberg beantwortet die FreiwilligenAgentur unter Telefon 06221 7262172 oder per E-Mail an freiwilligentag@paritaet-hd.de.

Beim letzten Freiwilligentag 2014 halfen in allen Teilen der Metropolregion Rhein-Neckar über 6.000 Menschen in rund 300 Projekten. In Heidelberg wirkten mehr als 300 Freiwillige bei 24 Projekten mit. Einen Rückblick mit Fotos gab es hier im Stadtblatt.

FreiwilligenAgentur nimmt an bundesweiter „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ teil

Im Rahmen der bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 16. bis zum 25 September 2016 organisiert die FreiwilligenAgentur Heidelberg den Freiwilligentag „wir schaffen was“ der Metropolregion Rhein-Neckar in Heidelberg.

Bundespräsident Joachim Gauck ist Schirmherr der 12. Woche des bürgerschaftlichen Engagements. Er begrüße es sehr, dass die Aktionswoche den Menschen, die sich für andere und für das Gemeinwohl engagieren, Aufmerksamkeit, Anerkennung und Anregung geben will. Vor dem Bundestag forderte er die BürgerInnen schon in seiner Antrittsrede auf: „Seid nicht nur Konsumenten. Ihr seid Bürger, das heißt Gestalter, Mitgestalter. Wem Teilhabe möglich ist und wer ohne Not auf sie verzichtet, der vergibt eine der schönsten und größten Möglichkeiten des menschlichen Daseins: Verantwortung zu leben.“

Seit vielen Jahren ist die Aktionswoche die größte bundesweite Freiwilligenoffensive, durch die die Arbeit von mehr als 30 Millionen freiwillig Engagierten gewürdigt wird. „Engagement macht stark!“ ist das gemeinsame Motto aller Initiativen, Vereine, Verbände, staatlicher Institutionen und Unternehmen, die sich an der Aktionswoche aktiv beteiligen. Viele tausend Freiwillige zeigten in den vergangenen Jahren mit zahlreichen Aktionen die große Vielfalt und die gesellschaftliche Kraft des bürgerschaftlichen Engagements.

Mehr unter http://www.enagement-macht-stark.de und http://www.wir-schaffen-was.de