Schlagwort-Archive: Wettbewerb

Das Foto zeigt die Gewinner des Wettbewerbs bei der Übergabe der Preise.

Freiwilligenagentur Heidelberg für inklusive Idee ausgezeichnet

„Anstiften zur Teilhabe!“ – Unter diesem Motto wurden am 23. Juni 2017 drei Ideen von Freiwilligenagenturen mit jeweils 1.000 Euro ausgezeichnet, die sich für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen stark machen.

In einer aktiven Bürgergesellschaft, in der Menschen sich mit ihren jeweiligen Ideen und Potenzialen einbringen können, darf niemand auf Grund bestimmter Merkmale ausgeschlossen werden. Das gilt auch für das freiwillige Engagement als Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa) entwickelte gemeinsam mit dem Rösrather Stifter Dr. Jürgen Rembold den Inklusionspreis, um Freiwilligenagenturen dazu anzuregen, den Zugang zu bürgerschaftlichem Engagement für Menschen mit Behinderungen mit ganz konkreten Aktivitäten zu vereinfachen. „Die Bereitschaft, in der Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen ist groß. Eine aktive Bürgergesellschaft ist zum Teil bereits Wirklichkeit, manchmal fehlt es aber an einem Funken, der vorhandenes Potenzial entzünden kann“ beschreibt der Stifter die Grundidee seiner „Stiftung, die anstiftet“.

Mit dem Preisgeld will die FreiwilligenAgentur Heidelberg ihr Angebot um „Online-Volunteering“ ergänzen, um Menschen, die zum Beispiel in ihrer Mobilität oder ihrer Kommunikation eingeschränkt sind, neue Chancen der Teilhabe am Engagement bzw. digitale Teilhabe insgesamt zu ermöglichen. Dazu sollen in verschiedenen Workshops mit Menschen mit Behinderungen als Expert/innen in eigener Sache die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für Online-Volunteering bearbeitet werden.

Verena Bentele, die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, überreichte die Preise und würdigte die Preisträgerinnen:

„Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. arbeitet tagtäglich daran, dass Menschen mit und ohne Behinderungen sich engagieren können. Die Perspektive von Menschen mit Behinderungen ist wichtig für Projekte, um die Vielfalt unserer Gesellschaft zu zeigen. Ich freue mich, dass mit dem Inklusionspreis „Anstiften zur Teilhabe!“ der Dr. Jürgen Rembold Stiftung Freiwilligenagenturen ausgezeichnet werden, die das Engagement für und mit Menschen mit Behinderungen vorantreiben.“

Die Preisverleihung fand als Abschluss des Kongresses „Ein engagierter Blick auf Inklusion“ statt. Die Kooperationsveranstaltung der bagfa und der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. brachte Menschen aus Engagementförderung, Kultur, Sport, Medien zusammen, um gemeinsam über Inklusion nachzudenken und zu diskutieren.

Vielfalt leben! – Projektideen für ein gutes Zusammenleben gesucht

Wie kann Völkerverständigung funktionieren? Wo können Menschen unterschiedlicher Kultur und Herkunft zusammenfinden? Wie lässt sich ein Zeichen gegen Rassismus in der Gesellschaft setzen?

Der Paritätische und der Union Versicherungsdienst laden zu einem  Ideenwettbewerb im Zuge der Internationalen Wochen gegen Rassismus 2016 ein. Sie haben gute Ideen, um Menschen unterschiedlicher Kulturen zusammen zu bringen oder ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen? Machen Sie mit!

Zu gewinnen gibt es bis zu 1.000 Euro, um ihre Projektidee umzusetzen oder zu starten. Um teilzunehmen, senden Sie Ihre Ideen bis zum 29. Februar 2016 ganz einfach über ein Onlineformular ein. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ehrenamtswettbewerb ECHT GUT! – Bewerbungsphase läuft

Logo des Wettbewerbs Echt_Gut

 

 

 

Noch bis zum 31. Juli können sich Einzelpersonen, Initiativen oder Gruppen um den diesjährigen Ehrenamtspreis des Landes ECHT GUT! bewerben beziehungsweise dafür vorgeschlagen werden.

Ausgezeichnet werden Einzelpersonen oder Gruppen in den Kategorien Sonderpreis Lebenswerk, Soziales Leben, Lebendige Gesellschaft, Junge Aktive, Eine Welt im Ländle, Jugend fördern, Mensch und Umwelt sowie Sport und Kultur.

Mit dem Ehrenamtspreis will die Landesregierung das vielfältige Engagement der Bürgerinnen und Bürger würdigen. Insgesamt werden über 50.000 Euro Preisgelder ausgeschüttet. Der Wettbewerb wird 2014 bereits zum neunten Mal ausgeschrieben.

Alle Informationen rund um den Ehrenamtspreis und das Bewerbungsformular finden sich im Internet unter www.echt-gut-bw.de.

35 Projekte ECHT GUT! nominiert – jetzt abstimmen!

Logo zum Wettbewerb Echt gutDer Ehrenamtswettbewerb ECHT GUT! der Landesregierung wurde 2013 bereits zum achten Mal ausgeschrieben. Über 1.100 Bewerbungen waren eingegangen.

Insgesamt 35 Projekte – darunter auch aus Heidelberg und der Region – stehen in sieben verschiedenen Kategorien zur Wahl.

Wer letztendlich gewinnt, darüber entscheiden die Bürgerinnen und Bürger, die bis zum 4. November im Internet unter www.echt-gut-bw.de für ihre Favoriten abstimmen können.

Ausgezeichnet werden Einzelpersonen oder Gruppen in den Kategorien Soziales Leben, Lebendige Gesellschaft, Junge Aktive, Eine Welt im Ländle, Jugend fördern, Mensch und Umwelt, Sport und Kultur sowie Sonderpreis Lebenswerk.