Schlagwort-Archive: Vereine

1. Heidelberger Vereinsforum

Beim ersten Heidelberger Vereinsforum am Samstag, 14. März 2015, können sich Vereinsvorstände aus allen Engagementbereichen fortbilden und vernetzen. Von 10 bis 14.30 Uhr werden Workshops und Informationen zu den Themen Vereinsrecht, Versicherungsschutz und Steuern angeboten. Daneben besteht Zeit für Austausch und Vernetzung zwischen den Vereinen.

Weitere Informationen können Sie dem Einladungsflyer entnehmen. Die Anmeldefrist endete am 11. März.

Der Film stammt von der Auftaktveranstaltung zu unserem Projekt „Engagement braucht Leadership – Fit für Vereinsführung“. Das Vereinsforum ist ein Baustein in darin.

Advertisements

Engagement braucht Leadership – Fit für Vereinsführung

Foto der Lenkungsgruppe zum Projekt Heidelberg erhält für die Vereinsentwicklung Unterstützung von der Robert Bosch Stiftung – neues Projekt unter Federführung der FreiwilligenBörse/des Paritätischen startet „Wir freuen uns sehr, dass unser Antrag neben sechs weiteren Standorten in Baden-Württemberg ausgewählt wurde. Besonders unsere breite Verankerung in ganz unterschiedlichen Engagement-Feldern und die intensive Beteiligung der Stadtverwaltung waren Pluspunkte für die Jury.“ so Ralf Baumgarth, Geschäftsführer des Paritätischen/der FreiwilligenBörse. Beteiligt an der Antragstellung und Projektumsetzung in einer Lenkungsgruppe (Foto) sind die Arbeitsgemeinschaft der Stadtteilvereine, der Stadtjugendring, der Sportkreis, das Heidelberger Selbsthilfebüro sowie die Stadt Heidelberg mit der Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement im Referat des Oberbürgermeisters und dem Interkulturellen Zentrum in Gründung (IZ i.G.). Die Robert Bosch Stiftung fördert mit ihrem Programm in den nächsten zwei Jahren Initiativen zur Besetzung und Qualifizierung ehrenamtlicher Vereinsvorstände mit 15.000 Euro. Für Heidelberg wurden folgende Angebote entwickelt:

  • Mit einem Vereinsforum gibt es ein neues Angebot, Vereine aus ganz unterschiedlichen Bereichen erstmals miteinander zu vernetzen. In Workshops stehen wichtige Fortbildungsthemen auf der Agenda. Das Forum soll halbjährlich stattfinden.
  • Eine Vereinswerkstatt bietet Vereinen die Möglichkeit, sich bei ihrer Organisationsentwicklung beraten und coachen zu lassen.
  • In der Veranstaltungsreihe „Vorstände im Gespräch“ können Heidelberger Vereine innovative Ideen, neue oder schon bewährte Konzepte vorstellen und in einen intensiven „Good-Practice“-Austausch treten.

Bei einer Auftaktveranstaltung am Dienstag, 13. Januar 2015 um 18 Uhr im Neuen Sitzungssaal des Heidelberger Rathauses, startet „Engagement braucht Leadership“ in die praktische Phase. Dazu laden die Projektpartner Vorstände aus Heidelberger Vereinen ein, um ihnen die einzelnen Programmelemente, den zeitlichen Ablauf und die Möglichkeiten zur Beteiligung im Detail vorzustellen. Interessierte können sich per mail anmelden unter buergerengagement@heidelberg.de .

Basis für die Initiative zur Bewerbung für das Programm „Engagement braucht Leadership“ in Heidelberg ist ein Beschluss des Heidelberger Gemeinderates vom Juli 2012. Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels beauftragte der Gemeinderat die städtische Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement und die FreiwilligenBörse damit, Maßnahmen zu entwickeln, um weiterhin Menschen für das bürgerschaftliche Engagement zu aktivieren. Erste Anhaltspunkte lieferte eine Online-Vereinsbefragung, die 2013 durchgeführt wurde.

FreiwilligenBörse nominiert für den Bürgerpreis der Metropolregion

Foto mit einem Gruppenbild der Nominierten für den BuergerpreisNicht nur der Freiwilligentag am kommenden Samstag, sondern ebenfalls die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements und damit auch die Verleihung des Bürgerpreises der Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar am 25. September rücken näher. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden in Mannheim die neun Finalisten vorgestellt, die ins Rennen um die mit 30.000 Euro dotierte Auszeichnung gehen.

„Alle Nominierten überzeugen mit hervorragenden Ideen, die das Miteinander in der Metropolregion Rhein-Neckar stärken und fördern oder gemeinsam gesellschaftliche Herausforderungen angehen“, so Dr. Josef Zimmermann, Stiftungsrat der Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar. Aus insgesamt 61 Einsendungen nominierten eine fünfköpfige Jury und der Stiftungsrat u.a. in der Kategorie „Profis“ die FreiwilligenBörse mit dem Projekt „attrACTIVE – Jugend verändert Vereine„.

Bürgerpreis als Impulsgeber für das Ehrenamt

„Mit dem Bürgerpreis möchte die Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar Menschen für das bürgerschaftliche Engagement begeistern und zeigen, was bürgerschaftliches Engagement in der Region alles zu bewegen vermag“, so Wolf-Rainer Lowack, Vorstand der Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar. Zu überzeugen wussten die Bewerbungen nicht nur durch ihre gesellschaftliche Relevanz, sondern auch dadurch, dass sie Anknüpfungsmöglichkeiten für bereits Engagierte und auch für neue Ehrenamtliche bieten und eine entsprechende Breitenwirkung für die Region entfalten können.

Die vollständige Pressemitteilung der MRN finden Sie hier.

„Integration durch Qualifizierung“- Fortbildung für Migrantenorganisationen

„Integration durch Qualifizierung“- so lautet der Titel des ersten gemeinsamen Fortbildungsprogramms, das der Stadtjugendring Heidelberg e.V., das Eine-Welt-Zentrum und der PARITÄTISCHE Wohlfahrtsverband/die FreiwilligenBörse zusammengestellt haben.

Es richtet sich an Menschen, die sich in Migrantenorganisationen engagieren und an Aktive in Vereinen, die z.B. in der Entwicklungszusammenarbeit tätig sind. Auch sollen jugendliche und erwachsene Menschen mit Migrationshintergrund angesprochen werden, die sich bürgerschaftlich engagieren möchten.

Die insgesamt 10 Seminare, die in den nächsten Monaten stattfinden, decken ein breites Themenspektrum ab: von der Öffentlichkeitsarbeit über Steuerrecht für Vereine oder Versicherungsfragen bis hin zu speziellen methodischen Angeboten (z.B. Spielepädagogik).

Überwiegend werden die Themen in Abendveranstaltungen durch erfahrene Expertinnen und Experten aus der Praxis vorgestellt und finden vor Ort in Heidelberg statt. Die Teilnahme ist grundsätzliche kostenlos, jedoch ist eine Anmeldung notwendig, da die Teilnehmendenzahl begrenzt ist.

Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.integration-durch-qualifizierung.de und in einem Programmflyer, den Sie hier finden und der bei den Veranstaltern und an vielen Stellen in Heidelberg ausliegt.

Verjüngungskur für Vereine erfolgreich gestartet

Das neue Projekt der FreiwilligenBörse „attrACTIVE – Jugend verändert Vereine“ ist erfolgreich gestartet: 10 junge Frauen und Männer -allesamt Studierende – wurden in einem Workshop auf ihre Aufgabe als Berater/-in für die Vereine vorbereitet.

Sie werden nun zu dritt als „Flying-Team“ die ersten interessierten Vereine besuchen und in insgesamt drei Beratungsgesprächen den Mieterverein Heidelberg, die Volkshochschule Heidelberg und den Odenwaldclub Heidelberg darin unterstützen jugendgerechter zu werden.

Weitere Informationen zum Projekt attrACTIVE finden Sie unter www.jugend-veraendert-vereine.de

 

Neues Projekt startet: attrACTIVE – Jugend verändert Vereine

Logo Jugend veraendert Vereine

Die FreiwilligenBörse Heidelberg startet ein Pilotprojekt, das Vereinen Unterstützung bieten will: beim Projekt attrACTIVE beraten Jugendliche Vereine mit Nachwuchssorgen, ihre Einrichtung offener und attraktiver für die Jugend zu machen.

Hierzu werden Jugendliche qualifiziert, um Beratungsgespräche zu führen. Jeweils zu dritt bilden sie ein sogenanntes „Flying Team“, das in zwei Beratungsgesprächen mit dem jeweiligen Verein oder der Organisation klärt, wo es klemmt um Jugendliche aktiv zu beteiligen und wo passende Angebote jugendgerechter gestaltet werden können.

Nachwuchssorgen?
„Ist unser Verein jung und dynamisch? Wie können wir ihn öffnen für Jugendliche?“ Diese Fragen beschäftigen Vereine, die mehr Jugendliche in ihren Reihen wollen. Jugendliche haben oft eine andere Sicht auf Dinge, was ein Grund für ein Ausbleiben der Jugend in Vereinen sein kann. Tradierte Strukturen oder ein wenig modernes Bild nach außen können hier vielleicht „abschreckend“ auf Jugendliche wirken, die sich in Wirklichkeit gerne engagieren.

Jugendliche als Experten
Deshalb können am besten Jugendliche selbst helfen, die Vereine ansprechend für Jugendliche zu gestalten. Im Projekt attrACTIVE werden Jugendliche als Berater/innen ausgebildet. Dabei lernen sie zu analysieren und Impulse zu geben, die Vereinen Grundlage für ein Konzept bietet, Jugendliche für das Vereinsleben zu begeistern. Vereine bekommen hierbei einen erfrischenden Blick von außen gespiegelt und konstruktive Kritik.

attrACTIVE richtet sich an Vereine und Jugendliche in Heidelberg und ist ein Projekt der FreiwilligenBörse Heidelberg in Kooperation mit dem Jugendgemeinderat. Das Projekt ist ein weiterer Beitrag zur bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements.

Infoabende
Um mehr Information über das Projekt zu bekommen und neugierig zu machen zum Mitmachen, lädt die FreiwilligenBörse alle Interessierten herzlich ein zu zwei Infoabenden:

Infoabend für Vereine und Organisationen
Am 5. 10. 2010, Um 18:00 Uhr, Im Forum am Park, Poststraße 11
Genug junge Menschen aktiv? Manche Vereine möchten mehr Jugendliche. Wollen auch Sie sich auf den Zahn fühlen lassen? Informieren Sie sich bei unserem Infoabend, wir freuen uns auf Sie!

Infoabend für Jugendliche
Am 7. 10. 2010 Um 18:30 Uhr Im Forum am Park, Poststraße 11
Berater/in werden! Als Berater/in in unseren Flying Teams besucht ihr Vereine und Organisationen und seid Impulsgeber. Erfahrt beim Infoabend mehr über die Vorbereitung und die Beratungsarbeit.

Besuchen Sie unsere Projekt-Homepage: www.jugend-veraendert-vereine.de