Schlagwort-Archive: Verein

Grafik zum digitalen Vereinsheim

Digitales Vereinsheim am 24. März – Thema: „Die digitale Mitgliederversammlung

Das sechste Digitale Vereinsheim, ein Kooperationsprojekt des Stadtjugendringes Heidelberg und der FreiwilligenAgentur Heidelberg, widmet sich diesmal dem spannenden Thema „Die digitale Mitgliederversammlung“

Am Mittwoch, 24.03.2021 sind alle Engagierten, Interessierten und Freiwilligenkoordinator*innen ab 17.30 für ca. 90 Minuten herzlich zu der online stattfindenden Veranstaltung eingeladen.

Seit ungefähr einem Jahr haben sowohl große, wie auch kleine Vereine und jede Form der Freiwilligenarbeit mit den direkten und indirekten Folgen der Pandemie zu kämpfen. Wenn es darum geht, Mitgliederversammlungen abzuhalten und/oder Wahlen, zum Beispiel eines Vorstandes, zu organisieren, stoßen sogar gestandene Organisationen an ihre Grenzen.

Tim Schrock, der Referent des sechsten Digitalen Vereinsheims, selbst seit vielen Jahren aktives Mitglied eines Jugendverbandes, hat ein eigenes Tool entwickelt, das vieles kann: DSGVO-konform Versammlungen abhalten, Wahlen rechtssicher organisieren und mehr. Im Seminar stellt Tim Schrock dieses Tool ausführlich vor und erläutert alle Vorteile.

Im Anschluss präsentiert der Stadtjugendring Heidelberg ein weiteres digitales Angebot: Open Slides. Auch mit diesem Tool sind virtuelle Versammlungen zu managen.

Machen Sie mit, informieren Sie sich und öffnen Sie die Türen zum Digitalen Vereinsheim.

Und hier der Link zum Anmeldeformular:

https://kurzelinks.de/41fb

Anmeldeschluss ist der 22.03.2021.

Grafik zum digitalen Vereinsheim

5. Digitales Vereinsheim | Nachwuchsförderung im Verein und Verband |27. Januar | 17:30 – 19:00 Uhr

Das fünfte Digitale Vereinsheim, ein Kooperationsprojekt des Stadtjugendringes Heidelberg und der FreiwilligenAgentur Heidelberg, widmet sich diesmal dem spannenden Thema „Nachwuchsförderung im Verein und Verband“.

Wir laden alle Engagierten und Interessierten ab 17.30 für ca. 90 Minuten herzlich zu der online stattfindenden Veranstaltung ein und wollen u.a. folgenden Fragen beantworten:

  • Was bieten Vereine den Jugendlichen und was macht ihr Angebot interessant?
  • Welche Werte halten sie hoch und wofür wollen sie stehen, wo wollen sie sich öffnen und auf Neues einlassen?
  • Wie können sie ihr Angebot weiter entwickeln und neu ausrichten?
  • Wie können die Aufgaben für Nachfolger:innen attraktiv gestaltet werden?

Link zum Anmeldeformular: https://kurzelinks.de/epc7

Grafik zum digitalen Vereinsheim

4. Digitales Vereinsheim am 16.12.

Digitales Vereinsheim – Interessante Weiterbildungsimpulse und Informationen!

Die digitale Welt wird immer mehr zu einem Raum für Zusammenarbeit und Austausch. Virtuelle Treffen stehen weiter auf der Tagesordnung und wollen ebenso gut geplant und durchgeführt werden, wie die momentan ausfallenden Präsenzveranstaltungen.

Das 4. Digitale Vereinsheim befasst sich mit dieser Thematik: weg von ermüdenden, langweiligen Videokonferenzen hin zu aktivierenden Online-Seminaren, die alle mit ins Boot holen und durch die Ergebnisse generiert und gesichert werden. Wir stellen Tools vor und berichten von erprobten Best Practice Erfahrungen. Mitmachen erlaubt!

Profitieren können davon alle Freiwilligen/Ehrenamtlichen, ganz gleich ob diese im Verein, in einer Initiative, in einer gemeinnützigen Einrichtung etc. engagiert sind, denn Online-Seminare werden für uns alle weiter auf dem Plan stehen.

Am 16.12.2020 sind alle Engagierten und Interessierten ab 17.30 für ca. 90 Minuten herzlich zu der online stattfindenden Veranstaltung eingeladen.

Hier der Link zum Anmeldeformular: https://kurzelinks.de/z1du
Anmeldeschluss ist Freitag, 11.12.2020.

Seid dabei beim 4. Digitalen Vereinsheim!

Das Digitale Vereinsheim ist ein Kooperationsprojekt des Stadtjugendringes Heidelberg und der FreiwilligenAgentur Heidelberg.

Vereine fit für die Zukunft machen – Ehrenamtliche werden als Vereinsbegleiter ausgebildet – Anmeldung bis 20. Oktober

In Baden-Württemberg gibt es rund 84.000 Vereine. Die Arbeit der Vereinsvorstände basiert meist auf freiwilligem, ehrenamtlichem Engagement. Für diese Aufgabe Nachwuchs zu gewinnen und gleichzeitig die Qualität der Vereinsarbeit zu sichern, ist insbesondere für kleine Vereine eine große Herausforderung.

Das neue Projekt „Vereinsbegleitung“ bietet Vereinen im Rhein-Neckar-Kreis hierbei Unterstützung und wird von der FreiwilligenAgentur Heidelberg des PARITÄTISCHEN umgesetzt. „Im Rahmen des Projekts werden Vereine bei der Vorstandsarbeit und Nachbesetzung von Vorstandsposten unterstützt. Dazu werden Ehrenamtliche als sogenannte Vereinsbegleiterinnen und -begleiter ausgebildet. Sie übernehmen die Aufgabe, Vereinsforen zu organisieren, bei denen sich die Vereinsvorstände aus verschiedenen Bereichen regelmäßig auf lokaler Ebene austauschen und gemeinsam aktuelle Themen bearbeiten können“ erläutert Ursel Wolfgramm, Vorstandsvorsitzende des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg.

„In den 54 Kommunen des Rhein-Neckar-Kreises gibt es eine Vielzahl an Vereinen, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement eine wichtige Säule des sozialen, kulturellen und demokratischen Lebens vor Ort darstellen. Viele Vereine im Kreisgebiet sind vom demografischen Wandel und anderen Herausforderungen betroffen. Der geplante Aufbau eines Netzwerkes an Vereinsbegleiterinnen und -begleitern kann hier eine gute Unterstützung bieten“ findet Stefanie Jansen, Sozialdezernentin des Rhein-Neckar-Kreises. „In einem Flächenlandkreis wie dem unseren ist es uns wichtig, dass sowohl die urbanen als auch die ländlicheren Regionen mit dem neuen Projekt erreicht werden. Wir sehen darin einen sinnvollen Beitrag, die Vielfalt des Engagements im Landkreis zu erhalten und so die vorhandenen Aktivitäten der Städte und Gemeinden zu ergänzen. Gerne stehen wir als Landratsamt der FreiwilligenAgentur des PARITÄTISCHEN bei der Projektumsetzung als Kooperationspartner zur Seite.“

Die mehrtägige Qualifizierungsreihe „Vereinsbegleitung“ startet im November 2020. Dank der Unterstützung durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg im Rahmen des Förderprogramms „Engagiert in BW II“ ist die Teilnahme kostenlos. Eine Anmeldung ist bis zum 20. Oktober möglich. Interessierte erhalten weitere Infos unter www.paritaet-bw.de/vereinsbegleitung oder bei einer Online-Projektvorstellung am Donnerstag, 15. Oktober, 17 Uhr. Hierzu ist eine Anmeldung per mail an fenn@akademiesued.org notwendig.

Gemeinsame Pressemitteilung des Landratsamtes und des Paritätischen vom 09.10.2020

Logo zum Projekt Vereinsbegleitung

Vereinsbegleitung – neues Projekt zur Unterstützung von Vereinen im Rhein-Neckar-Kreis startet

In Baden-Württemberg gibt es 84.000 Vereine, Tendenz steigend. Insgesamt engagieren sich in Baden-Württemberg laut dem aktuellen Freiwilligensurvey (2016) 48,2 Prozent der Menschen freiwillig.

Der PARITÄTISCHE Baden-Württemberg startet im Rahmen der „Woche des Bürgerschaftlichen Engagements“ das Projekt „Vereinsbegleitung“ zur Unterstützung von Vereinen bei der Vorstandsarbeit und Nachbesetzung von Vorstandsposten.

Dazu werden in den Modellregionen Bodenseekreis und Rhein-Neckar-Kreis freiwillig Engagierte zu sogenannten Vereinsbegleiter*innen ausgebildet und lokale Vereinsforen zum Austausch, gegenseitiger Unterstützung und Vernetzung geschaffen. Die FreiwilligenAgentur Heidelberg wird die Umsetzung des Projekts im Rhein-Neckar-Kreis in Kooperation mit dem Landratsamt übernehmen.

„Die Arbeit der Vereinsvorstände basiert meist auf freiwilligem, ehrenamtlichem Engagement“, erklärt Ursel Wolfgramm, Vorstandsvorsitzende des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg. „Für diese Aufgabe Nachwuchs zu gewinnen, gleichzeitig die Qualität der Vereinsarbeit zu sichern und neue Mitglieder zu gewinnen, ist besondere für kleine Vereine eine große Herausforderung“, so Wolfgramm. „Die Vereine im Land sind mit ihrem großen Potential an ehrenamtlichem Engagement das Rückgrat der Zivilgesellschaft und wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt.“

Das Projekt „Vereinsbegleitung“ wird vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg im Rahmen des Programms „Engagiert in BWII“ gefördert und läuft bis Sommer 2021. Ausführliche Informationen zum Projekt unter https://www.paritaet-bw.de/vereinsbegleitung

Grafik zum digitalen Vereinsheim

Woche des bürgerschaftlichen Engagements startet – und das Digitale Vereinsheim lädt ein zum Besuch

Heute beginnt die bundesweite „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“, die unter dem Motto Engagement macht stark! steht.

In Heidelberg beteiligt sich, wie in jedem Jahr, natürlich auch 2020 die FreiwilligenAgentur Heidelberg mit verschiedenen Programmpunkten an der Aktionswoche.

So öffnet am Mittwoch, 16. September 2020 bereits zum dritten Mal das von der FreiwilligenAgentur gemeinsam mit dem Stadtjugendring Heidelberg organisierte Digitale Vereinsheim #3 für Vereine in Heidelberg seine Türen.

Interessante Weiterbildungsimpulse rund um die Themen „Inklusion“ und „Ressourcen teilen“ für Vereine stehen bereit:

Der Heidelberger „Inklusions-Atlas“ wird vorgestellt: eine Online-Datenbank in der inklusive Freizeitangebote für Menschen mit und ohne Behinderung veröffentlicht sind.

Mit dem „Barriere-Checker“ als Arbeitshilfe wird es einfach, Vanstaltungen barrierefrei zu gestalten.

Außerdem wird das „Depot Heidelberg – ein online Ressourcenpool für Vereine und Verbände“ präsentiert.

Profitieren können von der Teilnahme am „Digitalen Vereinsheim“ nicht nur Freiwilligenkoordinatoren*innen und Vereinsvertreter*innen, sondern alle Freiwilligen/Ehrenamtlichen, ganz gleich ob diese im Verein, in einer Initiative, in einer gemeinnützigen Einrichtung etc. engagiert sind.

Die Teilnahme ist kostenlos – zur Anmeldung geht es hier.

#ems2020 #ems #wirzusammen
#Ehrenamt #Engagement #Vereine #Heidelberg

Digitales Vereinsheim #2 | Engagementprojekte digital & kontaktfrei – wie kann auch das gehen?

Bereits zum zweiten Mal öffnet das Digitale Vereinsheim der FreiwilligenAgentur Heidelberg und des Stadtjugendring Heidelberg für Vereine und Interessierte seine Türen. Diesmal schlägt es unter anderem auch eine Brücke vom bundesweiten Digitaltag zum „Wir schaffen was – Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar“ mit Ideen unter der Überschrift „Engagementprojekte digital und kontaktfrei – wie kann auch das gehen?“

Auch in dieser Runde möchten wir als Veranstalter wieder Freiwilligen wie auch Freiwilligenkoordinator*innen aus Vereinen und anderen Organisationen wichtige Impulse vermitteln, sie inspirieren und sie für ihre Tätigkeiten (weiter) qualifizieren.

Programm

16:45 Uhr Begrüßung

16:55 Uhr Kick-off Freiwilligentag 2020 – seien Sie dabei!
• Kurz und knackig: Wichtige Informationen zum Freiwilligentag
• Engagementprojekte: werkeln, streichen, gärtnern // digital und kontaktfrei – wie kann auch das gehen?

17:50 Uhr Visualisieren leicht gemacht!
• Zeichnen für Flipchart und Notizbuch
• Grundtechniken und Ideen
• Bitte Papier und Stifte bereitlegen

18:40 Uhr Schlusswort

Anmeldung: https://www.sjr-heidelberg.de/termin/digitales-vereinsheim-2

Schriftzug Digitales Vereinsheim und Datum und Bild von einem Haus

Digitales Vereinsheim

Am kommenden Freitag, 15. Mai 2020, öffnet das „Digitale Vereinsheim“ in Heidelberg erstmalig seine Türen.

Mit dem Angebot begeben sich der Stadtjugendring und die FreiwilligenAgentur gemeinsam weiter auf digitale Entdeckungsfahrt.

Das Vereinsheim bietet Weiterbildungsimpulse für Ehrenamtliche/Freiwillige aus Vereinen und Interessierte.

Programm:

16:30 Uhr Begrüßung und Einführung

16:40 Uhr „Anerkennung: mehr als ein Blumenstrauß“ – Anregungen für ein gutes Freiwilligenmanagement

17:40 Uhr „Gelingende Moderation von Videokonferenzen“

18:25 Uhr „Good practice: attrACTIVE – Jugend verändert Vereine“ – ein Beratungsprojekt für Vereine, die gerne jugendgerechter werden wollen.

19:00 Uhr Schlusswort und Ausblick

Die einzelnen Impulse können auch getrennt voneinander besucht werden. Eine Einwahl ist über den zur Verfügung gestellten Link jederzeit möglich.

Es ist eine Anmeldung erforderlich über diesen Link.

5. Heidelberger Vereinsforum am 18. Oktober

Vereine sind im Zeitalter der digitalen Kommunikation immer stärker gefordert, ihre Netzwerke zu erweitern, um ihren Mitgliedern ein breiteres Spektrum an Austausch- und Mitwirkungsmöglichkeiten zu bieten.

Wichtige Hinweise und Tipps von Expert*innen rund um das Thema „Netzwerken – gemeinsam gestalten“ erhalten ehrenamtliche Vorstände von Vereinen beim 5. Heidelberger Vereinsforum am Freitag, 18. Oktober 2019 ab 17.30 Uhr.

Die Themen:
– „Netzwerken in der Praxis“,
– „Netzwerken im Quartier“,
– „Teilen statt besitzen – ein Ressourcenpool für Heidelberger Vereine?“
– „Soziale Netzwerke im Zeitalter der Digitalisierung“

Die Teilnahme am Vereinsforum ist kostenfrei. Interessierte Vorstände von Heidelberger Vereinen sowie Vereinsmitglieder, die für die Vorstandsarbeit gewonnen und qualifiziert werden sollen, können sich online unter www.heidelberg.de/servicevereine  oder per E-Mail an buergerengagement@heidelberg.de anmelden.

Das Vereinsforum wird von der Stadt Heidelberg gemeinsam mit den Projektpartnern FreiwilligenAgentur Heidelberg, Arbeitsgemeinschaft (ARGE) der Heidelberger Stadtteilvereine, Stadtjugendring Heidelberg e.V. und Sportkreis Heidelberg e.V. veranstaltet.

Denkwerkstatt „Engagement-Tandems“ am 13.03.2019

Heute starten die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in Heidelberg. Natürlich beteilgt sich die FreiwilligenAgentur auch daran: mit einer Denkwerkstatt zum Thema „Engagement-Tandems“.

Die Idee: Begegnung zu schaffen im freiwilligen, ehrenamtlichen Engagement kann einen Beitrag dazu leisten, Toleranz zu fördern, Vorurteile abzubauen und voneinander
zu lernen.

Doch wie finden Menschen, die nicht mit den deutschen Engagementstrukturen, der Vereinslandschaft etc. vertraut sind, einen guten Zugang zu einer für sie und ihren Interessen passenden freiwilligen Tätigkeit?

„Engagement-Tandems“ könnten hier eine gute Möglichkeit sein. Sie bestehen aus bereits erfahrenen Freiwilligen aus einer gemeinnützigen Organisation, die als Partner für interessierte Freiwillige (mit Migrationsgeschichte) zur Verfügung stehen, in die Tätigkeit einführen, Fragen beantworten und Hemmschwellen abbauen… .

In der Denkwerkstatt stellen wird die Ideen für das Projekt vor und wollen mit Vertreter*innen aus Vereinen / Einrichtungen, bereits tätigen Engagierten und Engagement interessierten Menschen weiter daran „feilen“.

Die Denkwerkstatt findet am Mittwoch, 13.03. von 17 bis 19 Uhr in den Räumen der FreiwilligenAgentur, Forum am Park, Poststraße 11 statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.