Schlagwort-Archive: Unternehmenskooperation

Digital für Sozial …

Foto mit Teilnehmenden beim Workshop der SAP

Quelle: SAP AG / Oliver Uhrig

hieß es am 21.03.wieder bei SAP: mehr als 80 Vertreter/-innen aus 55 gemeinnützigen Organisationen nutzen die Chance, um sich mit Themen wie Digital Storytelling, Online-Fundrasing oder Kommunikation für Non-Profits zu befassen.

Auch eine „Sprechstunde“ zu Softwarespenden über die Plattform www.stifter-helfen.de oder eine Einführung in die praktische Anwendung der dort von SAP platzierten Produktspenden waren im Angebot.

Bereits zum zweiten Mal hatte SAP zu solch einem Workshop-Nachmittag eingeladen und das Interesse von gemeinnützigen Organisationen und Projekten ist hoch. Die FreiwilligenBörse ist auch hier Partner der SAP und informiert über ihre Verteiler über solche Veranstaltungen.

„Für uns ist das ein tolles Beispiel, wie Unternehmen ihr Knowhow einbringen können, um die gemeinnützige Seite in ihrer Weiterentwicklung zu unterstützen“, sagt Ralf Baumgarth von der FreiwilligenBörse.

„Wir benötigen mehr solcher Kooperationen zwischen Unternehmen und Non-Profits. Eine hervorragende Möglichkeit um entsprechende Kontakte herzustellen ist auch der „Marktplatz Gute Geschäfte„, den wir in Heidelberg am 09.07. zum fünften Mal mit Partnern gemeinsam veranstalten.“

Advertisements

GUTE SACHE – Qualifizierungsangebot für Unternehmenskooperationen startet

Für viele gemeinnützige Organisationen kann die Kooperation mit Unternehmen eine sinnvolle Ergänzung der eigenen Arbeit sein. Unternehmenskooperation meint dabei nicht das Einwerben von Spenden, sondern die planvolle Zusammenarbeit zum gegenseitigen Nutzen und zur Erreichung gemeinsamer Ziele. Durch die Kooperation mit Unternehmen können neue Kompetenzen und Ressourcen für die Erreichung der eigenen ideellen Ziele aktiviert werden

Gelingende Kooperationsbeziehungen sind jedoch nicht voraussetzungsfrei. Sie setzen ein Bewusstsein für den Auftrag und die Werte der eigenen Organisation voraus, eine reflektierte Haltung zur Zusammenarbeit mit Unternehmen, Wissen um die Rahmenbedingungen von Unternehmensengagement und  deren Anforderungen an gemeinnützige Partner.

GUTE SACHE ist ein Qualifizierungsangebot für gemeinnützige Vereine und Einrichtungen, die eine verstärkte Kooperation mit Unternehmen suchen und sich dafür qualifizieren wollen. In der Metropolregion Rhein-Neckar wird das Projekt von der FreiwilligenBörse/dem PARITÄTISCHEN mit Unterstützung von SAP und in Kooperation mit der UPJ Bundesinitiative als Pilotprojekt durchgeführt.

8 gemeinnützige Organisationen aus Bad Dürkheim, Bensheim, Landau, Heidelberg, Mannheim und Weinheim, die in den unterschiedlichesten Felden tätig sind, starten mit dem ersten Seminarmodul am 24.10.2012.