Schlagwort-Archive: Studierende

„vermittelBar“ öffnet am 25. März 2015 wieder ihre Türen

Wochen_gegen_Rassismus_by_IZ

Am Mittwoch, 25. März 2015 findet um 19.00 Uhr im Forum am Park, Poststraße 11 in Heidelberg die erste „vermittelBar“ der FreiwilligenAgentur (bislang FreiwilligenBörse) in diesem Jahr statt.

Die „vermittelBar“ ist eine Veranstaltungsreihe zu freiwilligem Engagement, mit der sich FreiwilligenAgentur diesmal an den internationalen Wochen gegen Rassismus beteiligt.

Durch die Begegnung im Engagement Toleranz zu schaffen, Vorurteile abzubauen und voneinander zu lernen ist dabei unsere Idee. Wie das in der Praxis aussehen kann, stellen wir bei der vermittelBar vor.

Es werden sich verschiedene Organisationen, Initiativen und Projekte präsentieren, die sich für das gelebte Miteinander der Vielfalt von Kulturen einsetzen und dafür weitere Menschen als Freiwillige gewinnen wollen.

Sie stellen verschiedene einmalige, projektbezogene sowie auch dauerhafte – in jedem Fall abwechslungsreiche – Aufgaben für Freiwillige vor. Mit dabei sind

Nach der Vorstellung der Aufgaben ist genug Zeit für individuelle Gespräche mit den Projektvertretern/-innen sowie mit dem Beratungs-Team der FreiwilligenAgentur. Wie immer freut sich das Team der FreiwilligenAgentur darauf, interessierte Bürgerinnen und Bürger mit alkoholfreien Cocktails und Knabbereien im Forum am Park begrüßen zu können.

Weitere Informationen telefonisch unter 06221/7262-172.

Advertisements

Bundesweiter Vorlesetag am 16.11. – vielfältiges Engagement in Heidelberg

Heute, am 16. November 2012, findet der 9. Bundesweite Vorlesetag statt. Überall in Deutschland wird vorgelesen – alleine in Heidelberg finden mehr als ein Dutzend Aktionen in Schulen, Einrichtungen und Buchhandlungen statt.

Das ist ein tolles Engagement von Bürgern/-innen, Studierenden und Prominenten, um die Lesefreude bei den Zuhörenden zu fördern und so einen Beitrag zur Entwicklung der Sprachkompetenz von Kindern zu leisten.

Vielleicht lassen sich durch die Aktionen an diesem Tag weitere Menschen für ein solches Engagement – auch über den Tag hinaus – gewinnen? Die Möglichkeiten dazu sind vielfältig, denn es gibt vor Ort ein großes Spektrum an unterschiedlichen Patenschafts- und Mentoringprojekten, die sich für die Verbesserung der Bildungs- und Teilhabechancen für Kinder (und andere Menschen) einsetzen.

Die Heidelberger Landschaft der Patenschaftsprojekte reicht dabei von Lesepaten, Projekten im Übergang Schule-Beruf bis hin zu generationenübergreifenden Aktivitäten.

Die FreiwilligenBörse hatte für den bundesweiten Aktionstag der Patenschaftsprojekte im September eine Zusammenstellung von 20 Projektbeschreibungen erstellt, die Sie hier herunterladen können. Aktuelle Informationen zu den Patenschaftsprojekten finden Sie auch hier in unserer Online-Engagement-Datenbank.

FreiwilligenBörse für Deutschen Engagementpreis 2012 nominiert

Websticker_Nominiert_fuer_Engagementpreis_2012

Die FreiwilligenBörse Heidelberg ist für den Deutschen Engagementpreis 2012 nominiert.

Der Einsatz zur Engagementförderung in Heidelberg erfährt durch diese Nominierung eine besondere Anerkennung. Die FreiwilligenBörse wurde aufgrund ihres Engagements für das freiwillige Engagement junger Menschen, insbesondere von Studierenden für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen.

Dies erfreut nicht nur Ralf Baumgarth, den Geschäftsführer der FreiwilligenBörse, sondern zeigt auch, dass das Thema öffentlich wahrgenommen und als preiswürdig eingeschätzt wird.

„Seit vielen Jahren präsentieren wir unsere Engagementberatung z.B. bei den Informationsmessen für Studierende im Erstsemester „ erläutert Baumgarth „oder entwickeln spezielle Projekte, die an die Motivation von jungen Menschen anknüpfen und ihnen aber auch Gelegenheit zum Kompetenzerwerb geben wie z.B. bei „attrACTIVE – Jugend verändert Vereine“.

Weitere Informationen: www.deutscher-engagementpreis.de

Orientierungskurs „Freiwillig? – Ich probier’s mal!“ – noch freie Plätze

Noch sind beim Orientierungskurs „Freiwillig? – Ich probier’s mal!“ einzelne Plätze frei und Interessierte können sich gerne anmelden.

Der erste Kurstermin ist am 13.03.2012. Hier stehen für den Abendtermin von 18.00 Uhr – 21.00 Uhr noch Plätze zur Verfügung. Ein oder zwei Personen könnten auch zusätzlich bei der Kursgruppe am Vormittag von 9.30 Uhr – bis 12.30 Uhr teilnehmen.

Es fällt keine Teilnahmegebühr an, aber eine vorherige Anmeldung per Telefon (06221 7262-172) oder email ist erforderlich. Weitere Informationen und alle Termine finden Sie in hier einem Flyer.

Beim Kurs „Freiwillig? – Ich probier’s mal!“ können Sie persönliche Stärken und Talente entdecken, Neues ausprobieren, Chancen nutzen, ins freiwillige Engagement schnuppern – und dabei interessante Einrichtungen und Vereine mit spannenden Aufgaben in Heidelberg kennen lernen.

Der Kurs, der wie immer in Kooperation mit der Volkshochschule stattfindet, bietet neben der regulären, individuellen Beratung der FreiwilligenBörse eine weitere Möglichkeit für Menschen, die Zeit und Lust haben, sich freiwillig zu engagieren, aber noch nicht genau wissen wie und wo.

Die vier aufeinander abgestimmten Kursbausteine tragen dazu bei ein wirklich individuell passendes und spannendes Tätigkeitsfeld zu finden. Ein sogenanntes Profiling, das den Grundstock für die Vermittlung in die „Schnupperengagements“ bildet, ist in der Gruppe ein ganz besonderes Erlebnis. In lockerer Atmosphäre inspirieren sich die Teilnehmenden dabei gegenseitig.

In der dann folgenden Einzelberatung werden die Ergebnisse des Profilings reflektiert und verschiedene Engagementvorschläge für die sich anschließende Schnupperphase unterbreitet. Zum Abschluss des Kurses tauschen alle Teilnehmenden bei einem gemeinsamen Auswertungstreffen die gewonnenen Erfahrungen und Eindrücke aus. So hat jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer die Möglichkeit Informationen über weitere Einrichtungen, die sie/er selber nicht besucht hat, zu bekommen.

Das regelmäßige Fazit von Teilnehmenden aus den Kursen der letzen Jahre: „Mit dem Orientierungskurs „Freiwillig- Ich probier’s mal!“ habe ich genau das richtige, für mich passende Engagement gefunden!“

„Freiwillig? – Ich probier’s mal ist ein Beitrag der FreiwilligenBörse zum Europäischen Jahr für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen.

Bist Du der Engagementstar ? FreiwilligenBörse bei Erstsemesterinfomesse

Logo zum EngagementtestIm Rahmen der Erstsemesterbegrüßung beteiligt sich die FreiwilligenBörse heute an einer Info-Messe im Foyer der Neuen Universität.

Bis 12 Uhr lasst sich unter der Überschrift „Bist Du der Engagmentstar?“ für die neuen Heidelberger und Heidelbergerinnen am Stand der FreiwilligenBörse herausfinden, welcher Engagementtyp sie sind.

Mit der Aktion soll den Erstsemestern aufgezeigt werden, welche Möglichkeiten freiwilliges Engagementzum heimisch werden in Heidelberg  bietet oder welche Praxiserfahrungen sich auf diesem Wege machen lassen. Für viele ausländische Studierende – so die bisherigen Erfahrungen der FreiwilligenBörse – ist Engagement außerhalb der Universität auch eine gute Gelegenheit ganz praktisch ihre deutschen Sprachkenntnisse zu erweitern und zu verbessern.

Probieren geht über studieren ?!

Auch in diesem Frühjahr beteiligt sich die FreiwilligenBörse wieder an der Informationsmesse im Rahmen der Erstsemesterbegrüßung des Rektorats der Universität Heidelberg.

Am 11.04.2011 ab 9 Uhr können sich interessierte Studierende über die Angebote der FreiwilligenBörse im Hörsaalgebäude Chemie, Im Neuenheimer Feld 252 informieren – oder direkt und – fast – jederzeit bei uns vor Ort.

Initiative Come Together

FreiwilligenBörse ist Kooperationspartner bei neuem Projekt des Studentenwerks zur Integration internationaler Studierender

Das Studentenwerk Heidelberg hat den Zuschlag für das „Programm zur Förderung der Integration ausländischer Studierender“ (PROFIN) erhalten, das vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) initiiert wurde. Mit dem Projekt „Initiative Come Together“ wird internationalen Studierenden die Gelegenheit gegeben, das Leben außerhalb von Hochschule und Wohnheimen besser kennenzulernen, indem ein direkter Kontakt zur Bevölkerung in und um Heidelberg hergestellt wird. Aufgabe der FreiwilligenBörse ist es interessierte Bürgerinnen und Bürger zu informieren und zu gewinnen, die den Studierenden die Teilnahme an Freizeitaktivitäten wie Sport, gemeinsamen Besuchen bei regionalen kulturellen Veranstaltungen, Familienfeiern und Ausflüge ermöglichen wollen.