Schlagwort-Archive: Orientierungskurs

Orientierungskurs „Freiwillig? Ich probier’s mal!“ startet wieder am 22.02.

  • Sie haben Zeit übrig, in der Sie etwas Sinnvolles tun wollen?
  • Sie möchten gerne neue Leute kennen lernen oder einmal etwas ganz Anderes machen als bisher?
  • Sie möchten auch im Ruhestand oder in der Vorbereitung darauf Ihre Fähigkeiten weitergeben?

All das kann freiwilliges Engagement bieten.

Die Chance, dies zu erfahren, haben Sie jetzt: Sie können die ganze Vielfalt des Engagements in Heidelberg kennen lernen und dabei ganz unverbindlich in die eine oder andere Engagementmöglichkeit hineinschnuppern, um auszuprobieren, ob sie Ihnen Spaß macht.

Mit unserem Orientierungskurs „Freiwillig? – Ich probier’s mal!“ finden Sie den richtigen Weg in Ihr freiwilliges Engagement und genau das passende Angebot für Sie!

Bei einem Informationsabend am Dienstag, den 22.02.2011 um 18.30 Uhr in der Volkshochschule Heidelberg, Bergheimer Straße 76, 69115 Heidelberg stellen wir Ihnen unser Konzept vor und beantworten Ihre Fragen.

Bei Interesse können Sie sich dann für den Kurs, den wir wieder in Kooperation mit der Volkshochschule anbieten, anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Erste Informationen können Sie auch unserem Flyer entnehmen.

Weitere Informationen erhalten Sie auch telefonisch von unserem Beratungsteam unter 7262-172.

Neue Chance ins Engagement zu schnuppern: Beliebte Kursreihe „Freiwillig? – Ich probier’s mal!“ startet wieder

Die FreiwilligenBörse Heidelberg stellt am Dienstag, den 12.10.2010 um 18.30 Uhr in der Volkshochschule Heidelberg, Bergheimer Straße 76, bei einem Informationsabend ihren Engagement-Schnupper-Kurs „Freiwillig? – Ich probier’s mal!“ vor.

Der Kurs findet wie immer in Kooperation mit der Volkshochschule statt und kostet keinen Teilnehmerbeitrag. Er ist, neben dem regulären individuellen Beratungsangebot der FreiwilligenBörse, eine weitere Orientierungsmöglichkeit für Menschen, die Zeit und Lust haben, sich freiwillig zu engagieren, aber noch nicht genau wissen wie und wo.

Die vier aufeinander abgestimmten Kursbausteine tragen dazu bei, ein wirklich individuell passendes und spannendes Tätigkeitsfeld zu finden.

Ein sogenannten Profiling, das den Grundstock für die Vermittlung in die „Schnupperengagements“ bildet, ist in der Gruppe ein ganz besonderes Erlebnis. In lockerer Atmosphäre inspirieren sich die Teilnehmer/-innen gegenseitig.

In der dann folgenden Einzelberatung werden die Ergebnisse des Profilings reflektiert und verschiedene Vorschläge für die sich anschließende Schnupperphase unterbreitet.

Zum Abschluss des Kurses tauschen alle Teilnehmenden bei einem gemeinsamen Auswertungstreffen die gewonnenen Erfahrungen und Eindrücke aus. So hat jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer die Möglichkeit Informationen über weitere Einrichtungen, die sie/er selber nicht besucht hat, zu bekommen.

Das regelmäßige Fazit von Teilnehmenden aus den Kursen der letzen Jahre: „Mit dem Orientierungskurs „Freiwillig? – Ich probier’s mal!“ habe ich genau das richtige, für mich passende Engagement gefunden!“

Weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer der FreiwilligenBörse Heidelberg 06221 – 7262-172 oder unter freiwilligenboerse@paritaet-hd.de.

Kursreihe „Freiwillig? Ich probier’s mal!“ ausgebucht

 

Mehr als 30 interessierte Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung der FreiwilligenBörse und Volkshochschule gefolgt, um sich über die wieder startende Kursreihe „Freiwillig? Ich probier’s mal!“ zu informieren. 20 Teilnehmende haben sich zu dem bewährten Angebot angemeldet – damit sind die Kapazitäten ausgeschöpft und der Kurs ist ausgebucht.

„Die große Resonanz freut uns sehr“ sagt die Projektleiterin der FreiwilligenBörse Beate Ebeling „und zeigt ganz deutlich, dass es in Heidelberg ein Potential für freiwilliges Engagement gibt und wir mit der FreiwilligenBörse den engagementbereiten Menschen passende Angebote unterbreiten können.“

Für den Herbst ist ein weiterer Durchgang der Kursreihe geplant – die Infoveranstaltung findet voraussichtlich am 12.10. statt. Interessierte können sich bereits jetzt bei der FreiwilligenBörse melden und erhalten dann rechtzeitig eine Einladung.

„Selbstverständlich ist es aber auch jederzeit möglich, mit uns einen individuellen Beratungstermin zu vereinbaren.“ so Ebeling weiter „Aus dem breiten Spektrum von rund 170 Organisationen und Einrichtungen, die Kooperationspartner der FreiwilligenBörse sind, finden wir zu 99 % eine passende Engagementmöglichkeit für jede und jeden.“

Aber auch bei der nächsten vermittelBar, zu der die FreiwilligenBörse am 23.03. um 19 Uhr in ihren Räumen im „Forum am Park“ in der Poststraße 11 einlädt, haben interessierte Menschen die Möglichkeit spanndende Engagementmöglichkeiten ganz unverbindlich kennenzulernen.

An diesem Abend stellen die Kliniken Schmieder, manna – Raum für Leib und Seele, das Maria von Graimberg Haus, die Pflegeheimat St. Hedwig sowie die ökumenische Krankenhaushilfe der Thorax-Klinik ihre Angebote für freiwilliges Engagement vor.

Freiwillig ? Ich probier’s mal ! – Infoabend am 12.02.2008

Gute Vorsätze in diesem Jahr aktiv zu werden oder einfach nur Lust etwas Neues kennen zulernen? Dann ist der Orientierungskurs „Freiwillig? Ich probier?s mal!“ genau das Richtige. Über dieses Angebot der FreiwilligenBörse findet jeder Mann und jede Frau ganz leicht ein individuelles und spannendes Engagement.

Ein Informationsabend findet am Dienstag, den 12.02.2008 um 18.30 Uhr in der Volkshochschule Heidelberg (Bergheimer Str. 76) statt, die hierfür auch Kooperationspartner ist. Der Orientierungskurs besteht aus vier aufeinander abgestimmten Bausteinen, die interessierte Menschen bei der Entscheidung, welches Engagement für sie das richtige ist, unterstützen.

„Durch das Profiling habe ich mich mit meinen Fähigkeiten und Kompetenzen selber besser kennen gelernt. Ich weiß jetzt, was ich gut weitergeben kann, aber auch, was ich gerne noch lernen möchte“, war das Fazit einer früheren Teilnehmerin. Dem strukturierten Profilingverfahren in der Gruppe schließt sich eine individuelle Beratung und eine mehrwöchige Zeitspanne für Schnupperbesuche in unterschiedlichen Einrichtungen an. Am Ende des Orientierungskurses treffen sich die Teilnehmer/-innen zu einer gemeinsamen Auswertung.

„Klasse, durch die Möglichkeit, in verschiedene Einrichtungen hineinzuschnuppern, habe ich genau das Engagement gefunden, das ich mir vorgestellt hatte und was zu mir passt.“ „Ich bin vielseitig interessiert und durch das Schnuppern habe ich die Vielfalt an Möglichkeiten zum freiwilligen Engagement kennen gelernt.“ So lauten die Rückmeldungen der Teilnehmer/-innen aus dem vergangenen Kurs, die sicher interessierte Bürger/-innen für den kommenden Kurs motivieren. „Freiwillig? Ich probier?s mal!“ ist – und das bereits im vierten Jahr – eine gute Gelegenheit, viel über sich zu erfahren und die interessante und abwechslungsreiche Landschaft des freiwilligen Engagements in Heidelberg kennen zu lernen.