Schlagwort-Archive: Metropolregion Rhein-Neckar

Mittwoch ist Stadtblatt-Tag. Ein Thema: der Freiwilligentag.

Foto mit Titelseite vom Stadtblatt

Mittwoch ist Stadtblatt-Tag. Ein Thema in der aktuellen Ausgabe ist der Rückblick auf den Freiwilligentag in Heidelberg. Mehr als 300 Engagierte reparierten, bauten und verschönerten öffentliche Einrichtungen oder gestalteten für andere Menschen einen unterhaltsamen Tag. Die Seite zum Freiwilligentag gibt es hier als PDF zu sehen.

Noch mehr Fotos gibt es unter www.facebook.com/FreiwilligenBoerseHeidelberg: ansehen – kommentieren – teilen –  liken 🙂

Die Stadt schaffte was – Fotos zum Freiwilligentag

Die Rhein-Neckar-Zeitung hat unter diesem Titel schöne Fotos vom Freiwilligentag auf der Titelseite vom Blick_in_die_Stadtteile_23_09_2014 veröffentlicht.

Einen riesengroßen Dank …

Foto mit Blumen und einem Danke-Schild

 

 

 

 

…an die mehr als 300 Menschen, die sich am Freiwilligentag in Heidelberg engagiert haben. Bei manchen Projekten waren mehr als die angemeldeten Teilnehmenden im Einsatz. Die Rückmeldungen, die uns erreicht haben, waren alle sehr positiv. Neue Eindrücke und Erkenntnisse, bewegende Begegnungen, viele neue Kontakte – davon wurde uns berichtet.

… an die Verantwortlichen, die 24 Projekte in Heidelberg ermöglicht haben – ob als Hauptamtliche in Einrichtungen oder selber ehrenamtlich in Vereinen aktiv. Wie wir gehört haben, konnten sie den Tag nutzen, um Dinge auf den Weg zu bringen, die sie alleine nicht bewerkstelligt hätten oder haben über ihr Projekt neue Freiwillige für die weitere Arbeit gewinnen.

… an alle, die uns geholfen haben, dass das Thema Inklusion beim Freiwilligentag eine Rolle spielt. In fünf der Projekte waren insgesamt mehr als 60 Menschen mit und ohne Behinderung aktiv, haben die Möglichkeit zur Begegnung genutzt und im gemeinsamen Tun etwas bewegt – mit den Händen, aber vielleicht auch in den Köpfen ?

… an alle Mitarbeitenden aus Unternehmen, die als Freiwillige in den Projekten aktiv waren. Neben großen Unternehmen wie HeidelbergCement oder der SAP waren auch kleinere im Einsatz, wie z.B. die Personaldienstleister Select und TimePartner. Und an die 19 Heidelberger Blumengeschäfte und das Startup-Unternehmen „Heldenpause“, die Projekte bzw. den Freiwilligentag insgesamt unterstützt haben.

… die Medienvertreterinnen und -vertreter, die schreibend, bloggengd, fotografierend, filmend den Freiwilligentag zur Freude für alle Beteiligten dokumentiert haben oder das noch tun werden oder uns bei der Werbung im Vorfeld unterstützt haben.

… den Kolleginnen und Kollegen aus der Organisation: dem  Team der MRN, die den Freiwilligentag für die Region organisiert haben und für Fragen und bei Wünschen ein offenes Ohr für uns hatten. Und natürlich den Mitarbeitenden der Heidelberger Stadtverwaltung im Referat des Oberbürgermeisters und im Amt für Öffentlichkeitsarbeit, mit denen wir auch dieses Engagement-Projekt wieder erfolgreich und kollegial umsetzen konnten.

Countdown für Freiwilligentag am 20.09. läuft – jetzt anmelden!

Foto mit dem Würfel des Freiwilligentages vor dem Heidelberger Hauptbahnhof

 

 

 

 

Am 20. September 2014 heißt es wieder „wir schaffen was“ beim 4. Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar. Mehr als 20 Projekte sind in Heidelberg am Start. Die FreiwilligenBörse organisiert den Tag.

Mit einem Schnupperengagement kann man interessante gemeinnützige Einrichtungen und neue Menschen kennenlernen. Vom Bau eines Insektenhotels, Maler- und Renovierungsarbeiten, Radioworkshop bis zum Herbstputz im Garten und vielen anderen Aufgaben. Die Projekte in Heidelberg brauchen viele helfende Hände.

Alle können mitmachen: egal ob jung oder alt, mit Behinderung oder ohne, zugewandert oder schon immer hier lebend. Eine Übersicht der Projekte in Heidelberg, die noch Unterstützung brauchen, gibt es hier.

Anmeldung und weitere Infos unter: http://www.wir-schaffen-was.de oder bei der FreiwilligenBörse unter 06221 7262-172.

Mach mal blau – für andere …

Plakat zum Freiwilligentag 2014 … ist das Motto beim diesjährigen Freiwilligentag am 20. September.

Vom neuen Anstrich für den Zoo bis hin zum Blumengruß für pflegebedürftige Menschen – beim Freiwilligentag am Samstag, 20. September 2014, können sich Bürgerinnen und Bürger einen Tag lang ehrenamtlich engagieren. Auf der Internetseite www.wir-schaffen-was.de finden Interessierte bereits zahlreiche gemeinnützige Projekte aus dem Raum Heidelberg zur Auswahl, für die sie sich anmelden können.

Mitmachen darf jede und jeder – ob Einzelpersonen, Familien, Freundeskreise, Firmenteams oder Vereinsgruppen. Die freiwilligen Helferinnen und Helfer betätigen sich handwerklich, gestalten Erlebnistage für ihre Mitmenschen, machen sich stark für die Umwelt oder setzen Projekte aus den Bereichen Sport und Kultur um. Der Freiwilligentag ist eine Aktion der Metropolregion Rhein-Neckar und findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt. In Heidelberg wird er von der FreiwilligenBörse im Auftrag der Stadt koordiniert.

Gemeinnützige Organisationen können nach wie vor eigene Projekte vorschlagen, für die sie am Freiwilligentag Unterstützung benötigen. Wer sich bis 31. Juli mit einem handwerklichen Projekt registriert, hat die Chance auf einen von 200 Baumarkt-Gutscheinen im Wert von je 100 Euro.

Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.wir-schaffen-was.de oder bei der FreiwilligenBörse telefonisch unter 06221 7262172 und per E-Mail an freiwilligentag@paritaet-hd.de.

Der Countdown läuft: in 100 Tagen heißt es „wir schaffen was“!

Logo des FreiwilligentagesUnter diesem Motto findet am 20. September der vierte Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar statt. Weitere Projektideen für Heidelberg sind willkommen.

Gemeinnützige Organisationen können den Freiwilligentag nutzen um ein Mitmach-Angebot für motivierte Freiwillige zu schaffen und so gemeinsam ein bisher liegen gebliebenes Projekt zu realisieren und auf ihre Einrichtung aufmerksam zu machen.

Vielfältig und kreativ können die angebotenen Projekte am Freiwilligentag sein. Dabei sollen die Projekte innerhalb des Freiwilligentages zum Abschluss gebracht werden. So können die Freiwilligen am Abend sehen, was Sie zusammen geleistet haben. Erste Informationen und Ideen finden Sie auf der Internetseite http://www.wir-schaffen-was.de.

Der Freiwilligentag ist für alle Vereine und Einrichtungen eine gute Gelegenheit, um neue Freiwillige zu gewinnen. Für Organisationen in Heidelberg bietet die FreiwilligenBörse Anregungen, wie ein solches Projekt aussehen könnte oder gibt Unterstützung bei der konkreten Planung. Interessierte melden sich einfach unter 06221 7262-172 oder freiwilligentag@paritaet-hd.de

Cafe der Inklusion brachte viele Erkenntnisse und Anregungen

Am 07.05.2014 organisierte die FreiwilligenBörse Heidelberg ein Cafe der Inklusion zum Thema Freiwilliges Engagement von/mit/für Menschen mit Behinderungen.

Die Veranstaltung war eine von mehr als 700 die bundesweit im Rahmen einer Kampagne der Aktion Mensch anlässlich des Europäischen Aktionstags für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen stattfanden.

Idee der FreiwilligenBörse ist es, den Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar, der am 20.09.2014 unter dem Motto „wir schaffen was“ in Heidelberg möglichst inklusiv zu gestalten. Dazu sollte das Treffen Anregungen bieten – was auch gelungen ist.

Die mehrfach geäußerte Anregung beim Cafe der Inklusion für ein Anschlußtreffen wird die FreiwilligenBörse gerne aufgreifen und – nach dem Freiwilligentag – im Herbst 2014 erneut einladen.

FreiwilligenBörse lädt ein zum Cafe der Inklusion am 07.05.2014

symbol inklusion

Gerne möchten wir Sie zu unserem Cafe der Inklusion am 07.05.2014 um 15.30 Uhr zu uns in die FreiwilligenBörse Heidelberg im Forum am Park, Poststraße 11 einladen.

Es wird ganz unter dem Thema: „Freiwilliges Engagement von/mit/für Menschen mit Behinderungen“ stehen.

Wir haben dieses Thema gewählt, da am 20.09.2014 unter dem Motto „wir-schaffen-was“ der vierte Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar an den Start geht. An diesem Tag soll freiwilliges Engagement für alle die Interesse und Lust dazu haben ermöglicht werden.

Für Heidelberg haben wir uns vorgenommen, dass Groß und Klein, Jung und Alt, Menschen verschiedener Nationalitäten, Menschen mit und ohne Handicap dabei sein können.

Als Vorbereitung dazu soll das Cafe der Inklusion zum Austausch anregen: Ganz unterschiedliche Menschen mit Handicap werden von ihrem Engagement erzählen. Vertreterinnen und Vertreter von Organisationen, die bereits Erfahrung mit inklusiven Projekten haben, werden Anregungen geben, was es braucht, um Engagement für Alle zu ermöglichen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kampagne zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt und wird von der Aktion Mensch unterstützt. Bundesweit laden mehr als 600 Cafés der Inklusion zur Begegnung ein

Gerne können Sie unseren Flyer im Anhang an Interessierte weiterleiten.

Wir freuen uns, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und wir Sie am inklusiven Kaffeetisch begrüßen können.

„Ideenschmiede“ zum Freiwilligentag – Infoveranstaltung am 29. April

Logo des Freiwilligentages

Für Vereine, Einrichtungen und Projekte, die sich gerne mit beim Freiwilligentag am 20.09.2014 beteiligen wollen, denen aber noch die zündende Projektidee fehlt, bietet die FreiwilligenBörse eine Informationsveranstaltung am Dienstag, den 29. April, 18 Uhr im Forum am Park, Poststraße 11 an.

Anhand von bereits eingegangenen Projektvorschlägen und aus den Erfahrungen der letzten Freiwilligentage wollen wir in einer „Ideenschmiede“ erarbeiten, wie eine Projektbeschreibung aussehen kann bzw. welche inhaltlichen und planerischen Aspekte zu berücksichtigen sind.

Wir freuen uns überweitere Interessierte. Sie erleichtern uns die Planung, wenn Sie sich telefonisch oder per email anmelden.

Startschuss für den Freiwilligentag! Anmeldeplattform für Projekte ist online

Logo des FreiwilligentagesDer Freiwilligentag am 20.09.2014  nimmt Fahrt auf! Die Anmelde-Plattform auf www.wir-schaffen-was.de ist online und die ersten Projekte wurden bereits erfolgreich angemeldet.

Wir freuen uns über bunte und vielfältige Mitmachaktionen. Vom Baumhaus bauen für einen Kindergarten, über Streichen von Klassenzimmern und Sporthallen, bis hin zur Gestaltung und Begleitung eines Erlebnistages mit Jugendlichen und Senioren. Vieles ist möglich!

Gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen können den Freiwilligentag nutzen, um Projekte vor Ort mit vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern umzusetzen. Auch in diesem Jahr stehen wieder Einkaufsgutscheine der Hornbach Baumarkt AG zur Verfügung, die unter den handwerklichen Projekten verlost werden.

Fragen zur Planung und Organisation des Freiwilligentags in Heidelberg beantwortet Ihnen das Team der FreiwilligenBörse unter 06221 7262-172 bzw. freiwilligentag@paritaet-hd.de

Zur Unterstützung von Organisationen, die erstmals ein Projekt beim Freiwilligentag anbieten möchten, die hilfreiche Tipps zur Projektentwicklung oder auch zur Ideenfindung benötigen, bietet die FreiwilligenBörse eine Informationsveranstaltung an: am Dienstag, den 29. April um 18 Uhr im Forum am Park, Poststraße 11, 69115 Heidelberg. Eine Anmeldung per mail erleichtert uns die Planung.