Schlagwort-Archive: Justiz

Schöffin/Schöffe werden – jetzt melden

Am 31. Dezember 2018 endet die Amtszeit der Schöffinnen und Schöffen für die Strafkammern und Schöffengerichte, sowie der Jugendschöffinnen und Jugendschöffen für die Jugendschöffengerichte und Jugendkammern.

Daher sucht die Stadt Heidelberg geeignete Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an einem Schöffenamt haben.
Der Einsatz und das Engagement der Schöffinnen und Schöffen sind von großer Bedeutung. Sie ermöglichen es, dass unsere Justiz Urteile nicht nur im Namen des Volkes, sondern durch das Volk selbst spricht. Sie leisten somit einen wichtigen Beitrag zu einer demokratischen Rechtsprechung.

Viele weitere Informationen zum Verfahren und den Aufgaben hat die Stadtverwaltung hier zusammengestellt.

Wer Interesse an dem Schöffenamt bei den Strafkammern und Schöffengerichten hat, setzt sich bitte bis 31. März 2018 mit dem Bürgeramt Mitte, Bergheimer Straße 69, 69115 Heidelberg, Telefon 06221 58-13550 und 58-13580 in Verbindung.

Wer sich für das Jugendschöffenamt interessiert, wendet sich bitte an das Kinder-und Jugendamt, Friedrich-Ebert-Platz 3, 69115 Heidelberg, Telefon 06221 58-37050 und 58-31510.

Advertisements

FreiwilligenBörse beteiligt sich am ersten Betreuertag des Amtsgerichts Heidelberg

Plakat Betreuertag 2012

Am 12. März 2012 findet ab 17:00 Uhr im Erdgeschoß des Justizzentrums, Kurfürsten-Anlage 15, Heidelberg ein erster Betreuertag für bereits tätige ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer und für Interessierte statt.

Fast jeder hat schon einmal etwas von „rechtlicher Betreuung“ und „Betreuern“ gehört; weniger bekannt dürfte allerdings sein, wie der Alltag einer Betreuerin oder eines Betreuers aussieht.

Viele Menschen werden Betreuer; einige tun dies beruflich, die Mehrzahl übt diese Funktion ehrenamtlich aus.

Aufgrund der steigenden Zahlen betreuungsbedürftiger Menschen sind die Justiz und die Betreuungsvereine dringend auf die Gewinnung neuer Betreuerinnen und Betreuer angewiesen.

Ehrenamtlich tätige Betreuer/-innen leisten  einen unersetzlichen Beitrag – für die betroffenen Menschen und für unser Gemeinwesen. Dieses ehrenamtliche, freiwilligen Engagement zu würdigen, steht im Fokus des ersten Betreuertages beim Amtsgericht Heidelberg.

Sehr herzlich sind aber auch all diejenigen eingeladen, die sich für diese Tätigkeit interessieren, mehr über den Alltag von ehrenamtlichen Betreuern/-innen erfahren und sich informieren möchten.

Die FreiwilligenBörse unterstützt die Justiz bei der Gewinnung von interessierten Menschen und ist am Programm des Tages mit dem Vortrag: „Das Ehrenamt – ein Amt mit viel Ehre?!“ beteiligt.

Weitere Informationen zum Betreuertag finden Sie hier zum herunterladen.