Schlagwort-Archive: Jugend

Startschuss für „Engagementstrategie Baden-Württemberg“

Foto von der Auftaktkonferenz zur Landesengagementstrategie

Auf einer festlichen Auftaktveranstaltung unter dem Motto „Lebensräume zu Engagement-Räumen entwickeln hat Sozialministerin Katrin Altpeter am 23. Juni den Startschuss für die Umsetzung der „Engagementstrategie Baden-Württemberg“ gegeben.

Ziel des bundesweit einmaligen Vorhabens ist es, bürgerschaftliches Engagement unter Mitwirkung aller Akteure durch verbesserte Rahmenbedingungen zu stärken, neue Engagierte zu gewinnen und gemeinsam eine solidarische und vielfältige Gesellschaft zu gestalten, an der jeder teilhaben kann.

Dazu wurden in einem rund einjährigen breit angelegten Beteiligungsprozess entsprechende Konzepte und Handlungsempfehlungen entwickelt. Die Ministerin dankte den über 100 Sachverständigen, Engagierten und Betroffenen, die an der Engagementstrategie mitgearbeitet haben.

Sachverstand aus Heidelberg hat der PARITÄTISCHE/die FreiwilligenBörse in die Handlungsempfehlungen zum Thema CSR/Unternehmerisches gesellschaftliches Engagement eingebracht.

Weitere Informationen: http://www.buergerengagement.de
Foto: Martin Müller, Städtetag Baden-Württemberg

Bundesweiter Vorlesetag am 16.11. – vielfältiges Engagement in Heidelberg

Heute, am 16. November 2012, findet der 9. Bundesweite Vorlesetag statt. Überall in Deutschland wird vorgelesen – alleine in Heidelberg finden mehr als ein Dutzend Aktionen in Schulen, Einrichtungen und Buchhandlungen statt.

Das ist ein tolles Engagement von Bürgern/-innen, Studierenden und Prominenten, um die Lesefreude bei den Zuhörenden zu fördern und so einen Beitrag zur Entwicklung der Sprachkompetenz von Kindern zu leisten.

Vielleicht lassen sich durch die Aktionen an diesem Tag weitere Menschen für ein solches Engagement – auch über den Tag hinaus – gewinnen? Die Möglichkeiten dazu sind vielfältig, denn es gibt vor Ort ein großes Spektrum an unterschiedlichen Patenschafts- und Mentoringprojekten, die sich für die Verbesserung der Bildungs- und Teilhabechancen für Kinder (und andere Menschen) einsetzen.

Die Heidelberger Landschaft der Patenschaftsprojekte reicht dabei von Lesepaten, Projekten im Übergang Schule-Beruf bis hin zu generationenübergreifenden Aktivitäten.

Die FreiwilligenBörse hatte für den bundesweiten Aktionstag der Patenschaftsprojekte im September eine Zusammenstellung von 20 Projektbeschreibungen erstellt, die Sie hier herunterladen können. Aktuelle Informationen zu den Patenschaftsprojekten finden Sie auch hier in unserer Online-Engagement-Datenbank.

FreiwilligenBörse nominiert für den Bürgerpreis der Metropolregion

Foto mit einem Gruppenbild der Nominierten für den BuergerpreisNicht nur der Freiwilligentag am kommenden Samstag, sondern ebenfalls die bundesweite Woche des bürgerschaftlichen Engagements und damit auch die Verleihung des Bürgerpreises der Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar am 25. September rücken näher. Im Rahmen einer Pressekonferenz wurden in Mannheim die neun Finalisten vorgestellt, die ins Rennen um die mit 30.000 Euro dotierte Auszeichnung gehen.

„Alle Nominierten überzeugen mit hervorragenden Ideen, die das Miteinander in der Metropolregion Rhein-Neckar stärken und fördern oder gemeinsam gesellschaftliche Herausforderungen angehen“, so Dr. Josef Zimmermann, Stiftungsrat der Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar. Aus insgesamt 61 Einsendungen nominierten eine fünfköpfige Jury und der Stiftungsrat u.a. in der Kategorie „Profis“ die FreiwilligenBörse mit dem Projekt „attrACTIVE – Jugend verändert Vereine„.

Bürgerpreis als Impulsgeber für das Ehrenamt

„Mit dem Bürgerpreis möchte die Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar Menschen für das bürgerschaftliche Engagement begeistern und zeigen, was bürgerschaftliches Engagement in der Region alles zu bewegen vermag“, so Wolf-Rainer Lowack, Vorstand der Stiftung Metropolregion Rhein-Neckar. Zu überzeugen wussten die Bewerbungen nicht nur durch ihre gesellschaftliche Relevanz, sondern auch dadurch, dass sie Anknüpfungsmöglichkeiten für bereits Engagierte und auch für neue Ehrenamtliche bieten und eine entsprechende Breitenwirkung für die Region entfalten können.

Die vollständige Pressemitteilung der MRN finden Sie hier.

FreiwilligenBörse für Deutschen Engagementpreis 2012 nominiert

Websticker_Nominiert_fuer_Engagementpreis_2012

Die FreiwilligenBörse Heidelberg ist für den Deutschen Engagementpreis 2012 nominiert.

Der Einsatz zur Engagementförderung in Heidelberg erfährt durch diese Nominierung eine besondere Anerkennung. Die FreiwilligenBörse wurde aufgrund ihres Engagements für das freiwillige Engagement junger Menschen, insbesondere von Studierenden für den Deutschen Engagementpreis vorgeschlagen.

Dies erfreut nicht nur Ralf Baumgarth, den Geschäftsführer der FreiwilligenBörse, sondern zeigt auch, dass das Thema öffentlich wahrgenommen und als preiswürdig eingeschätzt wird.

„Seit vielen Jahren präsentieren wir unsere Engagementberatung z.B. bei den Informationsmessen für Studierende im Erstsemester „ erläutert Baumgarth „oder entwickeln spezielle Projekte, die an die Motivation von jungen Menschen anknüpfen und ihnen aber auch Gelegenheit zum Kompetenzerwerb geben wie z.B. bei „attrACTIVE – Jugend verändert Vereine“.

Weitere Informationen: www.deutscher-engagementpreis.de

FreiwilligenBörse stellte Projekt beim „Kongress für Beteiligung“ vor

Foto vom Beteiligungskongress 2012 in StuttgartBeim ersten „Kongress für Beteiligung“ am 22.05.  im Stuttgarter Haus der Wirtschaft präsentierte die FreiwilligenBörse ihr Projekt „attrACTIVE – Jugend verändert Vereine„.

Mit mehr als 80 Bürgerinitiativen und über 270 Teilnehmerinnen und Teilnehmern herrschte großer Andrang auf dem Kongress, der von der www.allianz-fuer-beteiligung.de in Zusammenarbeit mit der Baden-Württemberg Stiftung, der Breuninger Stiftung, der Robert Bosch Stiftung sowie den kommunalen Spitzenverbänden und Landesnetzwerken veranstaltet wurde.

Weitere Informationen gibt es hier.

Jetzt auch noch eine Bank ?

Ja, genau: die Youth Bank Heidelberg hat nun ihren Platz in der FreiwilligenBörse gefunden.

Logo Youth Bank

Das Team um Erik Voigtsberger will Jugendliche mit Know-How und Geld bei der Umsetzung ihrer gemeinnützigen Projektideen unterstützen. „Unbürokratisch, kurzfristig und auf Augenhöhe“ lautet das Motto, denn bei Youth Bank engagieren sich Jugendliche für Jugendliche.

Seit 2004 gibt es Youth Banks in Deutschland. Für Heidelberg und die Metropolregion Rhein-Neckar befindet Sie sich gerade im Aufbau – und erfährt ein erfreuliches Medienecho von vielen Seiten. Hier zum Beispiel gibt es einen Beitrag  vom SWR, der diese Woche im Fernsehen in der Landschau lief. Weitere Infos findet man unter www.youthbank.de , Kontakt per mail an heidelberg@youthbank.de .

Die FreiwilligenBörse freut sich, dass mit der Youth Bank nun ein weiterer interessanter Partner „mit an Bord“ ist, um das Engagement in Heidelberg zu fördern. Auch die Bürgerstiftung Heidelberg nutzt seit ihrer Gründung das Büro der FreiwilligenBörse einmal in der Woche als Anlaufstelle. So wird das „Forum am Park“ immer mehr zu einem „Zentrum aktiver Bürger(innen)“ in Heidelberg.

Bist Du der Engagementstar ? FreiwilligenBörse bei Erstsemesterinfomesse

Logo zum EngagementtestIm Rahmen der Erstsemesterbegrüßung beteiligt sich die FreiwilligenBörse heute an einer Info-Messe im Foyer der Neuen Universität.

Bis 12 Uhr lasst sich unter der Überschrift „Bist Du der Engagmentstar?“ für die neuen Heidelberger und Heidelbergerinnen am Stand der FreiwilligenBörse herausfinden, welcher Engagementtyp sie sind.

Mit der Aktion soll den Erstsemestern aufgezeigt werden, welche Möglichkeiten freiwilliges Engagementzum heimisch werden in Heidelberg  bietet oder welche Praxiserfahrungen sich auf diesem Wege machen lassen. Für viele ausländische Studierende – so die bisherigen Erfahrungen der FreiwilligenBörse – ist Engagement außerhalb der Universität auch eine gute Gelegenheit ganz praktisch ihre deutschen Sprachkenntnisse zu erweitern und zu verbessern.