Schlagwort-Archive: Freiwilligentag

Riesiger blauer Würfel auf Bismarckplatz kündigt Freiwilligentag am 15. September an

30 Projektanbieter in Heidelberg suchen freiwillige Helferinnen und Helfer

Einen Tag helfen und damit Gutes tun – beim Freiwilligentag am Samstag, 15. September 2018, haben Helferinnen und Helfer die Möglichkeit, an bislang 30 gemeinnützigen Projekten in Heidelberg mitzuwirken. Anlässlich der Aufstellung des riesigen blauen Freiwilligentag-Würfels auf dem Bismarckplatz sind die Heidelberger Projekte am Mittwoch, 25. Juli 2018, vorgestellt worden. Die Vielfalt der Angebote, für die noch Unterstützung gesucht wird, reicht von der Verschönerung der Gartenanlage des Mehrgenerationenhauses über die Unterstützung im Kleiderladen des Deutschen Roten Kreuzes und Hilfe bei einem Fest in einem Seniorenzentrum bis hin zum Testen eines Routenplaners für Mobilitätseingeschränkte. Der blaue Würfel trägt die Botschaft „Wir schaffen was“ und wird bis zum Aktionstag stehen bleiben. Er soll Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme am Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar animieren. Bislang haben sich in Heidelberg bereits rund 280 Helferinnen und Helfer angemeldet. In den derzeit 30 Projekten könnten sich insgesamt bis zu 570 Freiwillige engagieren – für Interessierte sind also noch ausreichend Plätze frei.

„Ich würde mich freuen, wenn wieder möglichst viele Helferinnen und Helfer am Freiwilligentag in Heidelberg mitwirken. Die Freiwilligen tragen mit ihrem Engagement zur Umsetzung von gemeinnützigen Projekten bei, die sonst auf der Strecke bleiben würden. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag für die Gemeinschaft und ihre Mitmenschen. Gleichzeitig ist es ein tolles Gefühl, geholfen zu haben. Der Freiwilligentag schafft auf diese Weise viele glückliche Gesichter“, sagte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.

„Wir organisieren den Freiwilligentag in Heidelberg wieder sehr gerne. Hier können Menschen für einen Tag ihre Zeit spenden und in einem konkreten Mitmach-Projekt Einblicke in ganz unterschiedliche Vereine oder Einrichtungen erhalten“, erläuterte Ralf Baumgarth, Geschäftsführer der FreiwilligenAgentur des Paritätischen: „In diesem Jahr sind Engagement-Orte von A wie Abtei bis Z wie Zoo dabei und die Bandbreite der Aufgaben reicht von ganz analog wie Urban Gardening auf einem Campus bis digital bei einer Routenplaner-Erfassungsrallye im Stadtgebiet. So sollten alle eine passende Möglichkeit für ein Schnupperengagement finden können.“

Anmeldung für Helfer und Projektanbieter

An dem Aktionstag beteiligen sich neben Einzelpersonen auch viele Familien, Freundeskreise, Firmenteams sowie Vereinsgruppen und bringen so ihre individuellen Fähigkeiten ein. „Der Freiwilligentag bringt viele Menschen in der Region zusammen, die sich bereits engagieren oder dieses vielleicht in der Zukunft tun möchten“, sagte Roderick Haas, Projektleiter bei der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH: „Mit dem großen blauen ,Wir schaffen was-Würfel‘ sorgen wir für eine tolle Sichtbarkeit des Freiwilligentags und lenken die Aufmerksamkeit auf das soziale Engagement in der Metropolregion. Ob Projektanbieter oder freiwilliger Helfer, für jeden findet sich ganz sicher eine spannende Aufgabe. Das gemeinsame Erlebnis, etwas Gutes zu tun, steht dabei im Vordergrund und auch der Spaß kommt nicht zu kurz, wenn am 15. September wieder viele Herzensprojekte verwirklicht werden.“

Bis zum 31. August können noch Projekte angemeldet werden. Helferinnen und Helfer können sich auch danach noch unter www.wir-schaffen-was.de für die Teilnahme registrieren. Auf der Internetseite ist auch eine Übersicht über alle Angebote in Heidelberg zu finden. Viele Projekte benötigen neben helfenden Händen auch Unterstützung in Form von Materialspenden. Firmen und Privatpersonen, die auf diesem Wege zum Gelingen des Freiwilligentages beitragen möchten, finden auf der Internetseite alle benötigten Informationen.

Fragen rund um den Freiwilligentag in Heidelberg beantwortet die FreiwilligenAgentur unter Telefon 06221 7262172 oder per E-Mail an freiwilligentag@paritaet-hd.de. Die FreiwilligenAgentur koordiniert den Freiwilligentag in Heidelberg in Zusammenarbeit mit der Stadt.

Helferinnen und Helfer können dank der Unterstützung des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) am Freiwilligentag kostenfrei mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein. Wer mit anpackt und eine kostenfreie Fahrkarte benötigt, meldet sich beim Freiwilligentag-Team der Metropolregion Rhein-Neckar (E-Mail: freiwilligentag@m-r-n.com). Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten zudem ein blaues Helfer-Shirt als Dank und zur Erinnerung.

Der Freiwilligentag findet alle zwei Jahre statt: 2016 halfen in allen Teilen der Metropolregion Rhein-Neckar rund 7.300 Menschen an der Umsetzung von 388 Projekten mit – ein Rekord. In Heidelberg wirkten etwa 330 Freiwillige bei 29 Projekten mit.

Gemeinsame Presseinformation der Stadt Heidelberg und der FreiwilligenAgentur Heidelberg vom 26.07.2018

Advertisements

Freiwilligentag 2018 – Anmeldung startet

Trommelwirbel… und tusch! Heute startet offiziell die Anmeldung zum Freiwilligentag am 15.09.2018!

Auf www.wir-schaffen-was.de kann sich ab sofort jede*r ein Profil anlegen, als Helfer*in registrieren, Projekte anmelden und sich rund um den größten Freiwilligentag dieser Art in Deutschland informieren.

Auch diesmal organisiert die FreiwilligenAgentur den Freiwilligentag für Heidelberg wieder gemeinsam mit der Stadtverwaltung. Wir sind gespannt, welche interessanten Projekte  diesmal an den Start gehen werden.

Countdown für den Freiwilligentag am 17.09. läuft – Projekte suchen noch freiwillige Helferinnen und Helfer

Von der Umsetzung eines Rollstuhlparcours über Renovierungsarbeiten in einem Familientreffpunkt bis hin zur Pflege historischer Grabanlagen auf dem Bergfriedhof – beim Freiwilligentag am Samstag, 17. September 2016, können sich Bürgerinnen und Bürger einen Tag lang in knapp 30 konkreten Projekten in Heidelberg engagieren.

Auf der Internetseite www.wir-schaffen-was.de finden Interessierte detaillierte Beschreibungen und können sich dort auch online für die Teilnahme registrieren.

Mitmachen kann jeder: Einzelpersonen, Familien, Freundeskreise, Firmenteams oder Vereinsgruppen können sich anmelden.Mehr als 270 Menschen sind bereits angemeldet.

Die freiwilligen Helfer/-innen betätigen sich handwerklich, gestalten Erlebnistage für ihre Mitmenschen oder machen sich stark für die Umwelt. Sie setzen sich für den guten Zweck ein und haben zudem Gelegenheit, neue Menschen kennenzulernen sowie Teamgeist zu erleben.

Freiwillige können dank der Unterstützung des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) kostenfrei mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein. Die Teilnehmenden erhalten zudem ein kultiges, blaues Helfer-Shirt als Dank und zur Erinnerung.

Der Freiwilligentag ist eine Aktion der Metropolregion Rhein-Neckar und findet zum fünften Mal statt. In Heidelberg wird er von der FreiwilligenAgentur des PARITÄTISCHEN im Auftrag der Stadt koordiniert. Alle Fragen rund um den Freiwilligentag in Heidelberg beantwortet die FreiwilligenAgentur unter Telefon 06221 7262172 oder per E-Mail an freiwilligentag@paritaet-hd.de.

Riesiger blauer Würfel am Hauptbahnhof kündigt Freiwilligentag am 17. September an

„Wir schaffen was“ – diese Botschaft kündigt ein überdimensionaler blauer Würfel auf dem Heidelberger Bahnhofsvorplatz an. Er soll Bürgerinnen und Bürger zur Teilnahme am Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar am Samstag, 17. September 2016, animieren. An dem Aktionstag können sich freiwillige Helferinnen und Helfer einen Tag lang engagieren. Die Vielfalt der angebotenen Projekte in Heidelberg ist groß: Sie reicht von Renovierungsarbeiten in einem Familientreffpunkt über das Packen von Willkommenspaketen für Menschen auf der Flucht bis hin zu Übersetzungsarbeiten in leichte Sprache.

„Wir organisieren den Freiwilligentag sehr gerne, weil er nach unserer Erfahrung eine ideale Möglichkeit für ein Schnupper-Engagement ist, bei dem man einfach mal für einen Tag eine genau definierte Aufgabe übernimmt. Das ist gerade auch für Menschen, die neu in die Stadt gekommen sind, eine ideale Gelegenheit, ganz leicht und unkompliziert verschiedene Vereine und Einrichtungen kennenzulernen“, erläuterte Ralf Baumgarth, Geschäftsführer der FreiwilligenAgentur des Paritätischen, die den Freiwilligentag in Heidelberg im Auftrag der Stadt koordiniert: „An den Projekten können sich alle beteiligen: junge Menschen genauso wie ältere, Menschen mit Behinderung ebenso wie Personen ohne Einschränkung, Zugewanderte genauso wie schon immer hier lebende Bürgerinnen und Bürger.“

Bislang sind in Heidelberg 27 Projekte angemeldet. Für viele von Ihnen werden noch Helferinnen und Helfer gesucht. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.wir-schaffen-was.de. Alle Fragen rund um den Freiwilligentag in Heidelberg beantwortet die FreiwilligenAgentur unter Telefon 06221 7262172 oder per E-Mail an freiwilligentag@paritaet-hd.de.

Beim letzten Freiwilligentag 2014 halfen in allen Teilen der Metropolregion Rhein-Neckar über 6.000 Menschen in rund 300 Projekten. In Heidelberg wirkten mehr als 300 Freiwillige bei 24 Projekten mit. Einen Rückblick mit Fotos gab es hier im Stadtblatt.

FreiwilligenAgentur nimmt an bundesweiter „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ teil

Im Rahmen der bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements vom 16. bis zum 25 September 2016 organisiert die FreiwilligenAgentur Heidelberg den Freiwilligentag „wir schaffen was“ der Metropolregion Rhein-Neckar in Heidelberg.

Bundespräsident Joachim Gauck ist Schirmherr der 12. Woche des bürgerschaftlichen Engagements. Er begrüße es sehr, dass die Aktionswoche den Menschen, die sich für andere und für das Gemeinwohl engagieren, Aufmerksamkeit, Anerkennung und Anregung geben will. Vor dem Bundestag forderte er die BürgerInnen schon in seiner Antrittsrede auf: „Seid nicht nur Konsumenten. Ihr seid Bürger, das heißt Gestalter, Mitgestalter. Wem Teilhabe möglich ist und wer ohne Not auf sie verzichtet, der vergibt eine der schönsten und größten Möglichkeiten des menschlichen Daseins: Verantwortung zu leben.“

Seit vielen Jahren ist die Aktionswoche die größte bundesweite Freiwilligenoffensive, durch die die Arbeit von mehr als 30 Millionen freiwillig Engagierten gewürdigt wird. „Engagement macht stark!“ ist das gemeinsame Motto aller Initiativen, Vereine, Verbände, staatlicher Institutionen und Unternehmen, die sich an der Aktionswoche aktiv beteiligen. Viele tausend Freiwillige zeigten in den vergangenen Jahren mit zahlreichen Aktionen die große Vielfalt und die gesellschaftliche Kraft des bürgerschaftlichen Engagements.

Mehr unter http://www.enagement-macht-stark.de und http://www.wir-schaffen-was.de

Mittwoch ist Stadtblatt-Tag. Ein Thema: der Freiwilligentag.

Foto mit Titelseite vom Stadtblatt

Mittwoch ist Stadtblatt-Tag. Ein Thema in der aktuellen Ausgabe ist der Rückblick auf den Freiwilligentag in Heidelberg. Mehr als 300 Engagierte reparierten, bauten und verschönerten öffentliche Einrichtungen oder gestalteten für andere Menschen einen unterhaltsamen Tag. Die Seite zum Freiwilligentag gibt es hier als PDF zu sehen.

Noch mehr Fotos gibt es unter www.facebook.com/FreiwilligenBoerseHeidelberg: ansehen – kommentieren – teilen –  liken 🙂

Die Stadt schaffte was – Fotos zum Freiwilligentag

Die Rhein-Neckar-Zeitung hat unter diesem Titel schöne Fotos vom Freiwilligentag auf der Titelseite vom Blick_in_die_Stadtteile_23_09_2014 veröffentlicht.