Vereine fit für die Zukunft machen – Ehrenamtliche werden als Vereinsbegleiter ausgebildet – Anmeldung bis 20. Oktober

In Baden-Württemberg gibt es rund 84.000 Vereine. Die Arbeit der Vereinsvorstände basiert meist auf freiwilligem, ehrenamtlichem Engagement. Für diese Aufgabe Nachwuchs zu gewinnen und gleichzeitig die Qualität der Vereinsarbeit zu sichern, ist insbesondere für kleine Vereine eine große Herausforderung.

Das neue Projekt „Vereinsbegleitung“ bietet Vereinen im Rhein-Neckar-Kreis hierbei Unterstützung und wird von der FreiwilligenAgentur Heidelberg des PARITÄTISCHEN umgesetzt. „Im Rahmen des Projekts werden Vereine bei der Vorstandsarbeit und Nachbesetzung von Vorstandsposten unterstützt. Dazu werden Ehrenamtliche als sogenannte Vereinsbegleiterinnen und -begleiter ausgebildet. Sie übernehmen die Aufgabe, Vereinsforen zu organisieren, bei denen sich die Vereinsvorstände aus verschiedenen Bereichen regelmäßig auf lokaler Ebene austauschen und gemeinsam aktuelle Themen bearbeiten können“ erläutert Ursel Wolfgramm, Vorstandsvorsitzende des PARITÄTISCHEN Baden-Württemberg.

„In den 54 Kommunen des Rhein-Neckar-Kreises gibt es eine Vielzahl an Vereinen, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement eine wichtige Säule des sozialen, kulturellen und demokratischen Lebens vor Ort darstellen. Viele Vereine im Kreisgebiet sind vom demografischen Wandel und anderen Herausforderungen betroffen. Der geplante Aufbau eines Netzwerkes an Vereinsbegleiterinnen und -begleitern kann hier eine gute Unterstützung bieten“ findet Stefanie Jansen, Sozialdezernentin des Rhein-Neckar-Kreises. „In einem Flächenlandkreis wie dem unseren ist es uns wichtig, dass sowohl die urbanen als auch die ländlicheren Regionen mit dem neuen Projekt erreicht werden. Wir sehen darin einen sinnvollen Beitrag, die Vielfalt des Engagements im Landkreis zu erhalten und so die vorhandenen Aktivitäten der Städte und Gemeinden zu ergänzen. Gerne stehen wir als Landratsamt der FreiwilligenAgentur des PARITÄTISCHEN bei der Projektumsetzung als Kooperationspartner zur Seite.“

Die mehrtägige Qualifizierungsreihe „Vereinsbegleitung“ startet im November 2020. Dank der Unterstützung durch das Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg im Rahmen des Förderprogramms „Engagiert in BW II“ ist die Teilnahme kostenlos. Eine Anmeldung ist bis zum 20. Oktober möglich. Interessierte erhalten weitere Infos unter www.paritaet-bw.de/vereinsbegleitung oder bei einer Online-Projektvorstellung am Donnerstag, 15. Oktober, 17 Uhr. Hierzu ist eine Anmeldung per mail an fenn@akademiesued.org notwendig.

Gemeinsame Pressemitteilung des Landratsamtes und des Paritätischen vom 09.10.2020