FreiwilligenAgentur Heidelberg mit Innovationspreis der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen ausgezeichnet

Zum Auftakt ihrer Jahrestagung in Trier vergab die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) den Innovationspreis für Freiwilligenagenturen 2019 zum Thema „Die Jugend von heute… für morgen!“.

Mit dem Preis suchte die bagfa besondere und ungewöhnliche Projekte, Aktivitäten und Ansätze, die sich der Förderung des Engagements von Kindern und Jugendlichen widmen. Kinder- und Jugendengagement ist eine der entscheidenden Säulen für eine starke Zivilgesellschaft, die durch junge Ideen und zukunftsorientierte Perspektiven enorm bereichert wird – schließlich sind die Engagierten von heute die Engagierten von morgen. Gleichzeitig bietet freiwilliges Engagement Kindern und Jugendlichen durch seine vielschichtigen Anforderungen und die Übernahme von Verantwortung auch persönlich die Chance, eigene Talente zu entdecken und soziale Kompetenzen zu erwerben.

Die Vorstandsvorsitzende der bagfa, Birgit Bursee, übergab die Auszeichnungen gemeinsam mit dem Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe und gratulierte allen Preisträgern: „Seit nunmehr fünfzehn Jahren dokumentiert der Innovationspreis die kreative Schaffenskraft von Freiwilligenagenturen. In diesem Jahr wurden sechs herausragende Projekte ausgezeichnet, die sich auf ganz besondere Weise der Förderung von Jugendengagement widmen – einem Thema, das kaum mehr aktuelle Relevanz haben könnte. Wir gratulieren herzlich und danken den ausgezeichneten Freiwilligenagenturen für ihre innovativen Impulse zur Engagementförderung.“

Die FreiwilligenAgentur Heidelberg wurde mit einem der drei Hauptpreise für das Projekt „attrACTIVE -Jugend verändert Vereine“ ausgezeichnet. Bei attrATRACTIVE werden Jugendliche zu Berater/innen qualifiziert. In Teams unterstützen sie Vereine, die für junge Menschen attraktiver werden wollen. Für diese ehrenamtliche Beratung werden die Jugendlichen vorab in einem anderthalbtägigen Workshop professionell in Kommunikationstechniken eingeführt und mit einem Beratungsleitfaden vertraut gemacht. So können sie ihre Expertise einbringen. Etablierte Vereine wiederum können das wertvolle Feedback direkt von der Zielgruppe in ihre Organisationsentwicklung miteinbeziehen.

Für die Umsetzung von attrACTIVE kooperiert die FreiwilligenAgentur mit dem Stadtjugendring Heidelberg, der Pädagogische Hochschule Heidelberg und GalileiConsult e.V. .

Die Gewinnerbeiträge wurden in einem zweistufigen Verfahren ermittelt. Eine unabhängige Jury nominierte aus allen Wettbewerbsbeiträgen sechs Freiwilligenagenturen. Über die endgültigen drei Hauptpreisträger entschieden die Mitglieder der bagfa in einer geheimen Online-Abstimmung im Vorfeld der Jahrestagung.