Aktion Zusammenspiel: Flüchtlingskinder begegnen Heidelberger Kindern

Bürgermeister Dr. Joachim Gerner hatte die Patenschaft für die Aktion übernommen (Foto: Philipp Rothe)

Bürgermeister Dr. Joachim Gerner hatte die Patenschaft für die Aktion übernommen (Foto: Philipp Rothe)

Begegnung zu schaffen zwischen einheimischen und geflüchteten Kindern – das war die Idee für eine gemeinsame Spielaktion von FreiwilligenAgentur, Stadtjugendring und Caritasverband im Rahmen der Woche des bürgerschaftlichen Engagements.

Heidelberger Kinder, die am „Schulanfänger-Camp“ des Stadtjugendrings teilnahmen, besuchten eine Gruppe der vom Caritasverband mit Freiwilligen organisierten Kinderbetreuung in der städtischen Flüchtlingsunterkunft in der Hardtstraße. Zwei große Spielzeugpakete mit Lego-Steinen steuerte das Bundesfamilienministerium (BMFSFJ) bei, um eine gemeinsame Spielaktion zu ermöglichen. Unter dem Titel „Aktion Zusammenspiel“ hatte das Ministeriums deutschlandweit rund 200 derartige Initiativen ermöglicht.

Advertisements