Startschuss für den Freiwilligentag 2010 gefallen

Onlinebanner zum Freiwilligentag der Metropolregion 2010

Unter dem Motto „Engagement fördert Bildung“ findet am Samstag, den 18. September 2010 der zweite Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar statt. Ab sofort können Projektleitungen und -veranstalter ihre Projekte auf der Internetseite www.wir-schaffen-was.de in eine Online-Datenbank eintragen.

Den Ideen der Initiatoren sind keine Grenzen gesetzt: die Projekte sollen das Thema „Lernen und Bilden“ stärken oder einen Beitrag zur Verbesserung der Rahmenbedingungen in Bildungseinrichtungen leisten. Die Aktion findet im Rahmen der bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements statt. Bei der Premiere des Freiwilligentags vor zwei Jahren engagierten sich 6.700 Menschen in rd. 300 Projekten.

Die Umsetzung des Freiwilligentages in Heidelberg wird von der Stadtverwaltung koordniniert. Projektanbieter und Frewilligen können sich dort an Alexander Föhr wenden. Er ist telefonisch unter 06221 58-10381 oder per E-Mail Alexander.Foehr@Heidelberg.de zu erreichen.

Auch die FreiwilligenBörse Heidelberg leistet ihren Beitrag zum Gelingen dieses Tages und hat ihr Knowhow aus der Organisation von inzwischen mehr als einem halben Dutzend ähnlicher regionaler Freiwilligentage im Auftrag der Metropolregion in die Überarbeitung des Handbuchs für die Projektleitungen eingebracht.

Ausserdem ist Sie für verschiedene Unternehmen in der Region tätig, die den Freiwilligentag mit ihren eigenen Corporate Volunteering Programmen verknüpfen und das freiwilligen Engagement ihrer Mitarbeiterschaft fördern wollen. Und last but not least will sie versuchen im Rahmen der „Aktion zusammen wachsen“ die Bildungspatenschaftsprojekte in der Metropolregion für eine Beteiligung am Freiwilligentag zu gewinnen.

Advertisements