Unternehmen und Gemeinnützige machten „Gute Geschäfte“

Auch der dritte Marktplatz in Heidelberg am 16. Juli 2008 war ein großer Erfolg: Unternehmen und Gemeinnützige waren in der Sparkasse zusammengekommen, um Verbindungen zu knüpfen und „Gute Geschäfte“ miteinander anzubahnen – alles ohne Einsatz von Geld. Beteiligt waren 35 Unternehmen und 25 gemeinnützige Organisationen, die auf Augenhöhe Mitarbeiterengagement, Know-how, Sachmittel oder die Bereitstellung von Infrastruktur austauschten.

Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner war wieder Schirmherr der Tauschbörse. In seiner Vertretung begrüßte Ulrich Jonas, Leiter des städtischen Amts für Wirtschaftsförderung und Beschäftigung, die Handelspartner. Nach seiner Meinung ist das innovative Marktplatz-Projekt typisch für Heidelberg, wo in einer kontaktfreudigen Atmosphäre „unglaublich viel Verantwortung des einzelnen für die Gemeinschaft“ gelebt werde.

Der Marktplatz in Heidelberg ist einer der erfolgreichsten in Deutschland: Zu dem geschätzten Gesamtvolumen von rund 120.000 Euro und rund 150 Vereinbarungenaus den ersten beiden Marktplätzen im Juli und November 2007 kamen diesmal nochmals um die 51.000 Euro in 72 Vereinbarungen hinzu. Einen kleinen Film und weitere Impressionen vom Marktplatz gibt es hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s