Eine Grafik mit Begriffen rund um Engagement im Advent

FreiwilligenAgentur startet wieder „Engagement im Advent“

Heute beginnt die Adventszeit und Weihnach­ten rückt näher. In diesen Wochen erreichen die FreiwilligenAgentur immer wieder Anfragen von Menschen, die den Wunsch haben, sich in der (Vor-)Weihnachtszeit freiwillig zu engagieren.

Wie in den Vorjahren haben wir daher auch jetzt wieder unser Projekt „Engagement im Advent“ mit entsprechenden Angeboten gestartet: zahlreiche Kooperationspartner der FreiwilligenAgentur bieten passende Kurzzeitengagements an und suchen Freiwillige zur Unterstützung für (vor-) weihnachtliche Aktivitäten. Dabei kommen unterschiedliche persönliche Interessen und die individuellen zeitlichen Möglichkeiten nicht zu kurz.

Eine Übersicht der verschiedenen Angebote für ein „Engagement im Advent“ finden Sie in unserer Engagement-Datenbank:  einfach das Stichwort „Advent“ eingeben.

FreiwilligenAgentur Heidelberg mit Innovationspreis der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen ausgezeichnet

Zum Auftakt ihrer Jahrestagung in Trier vergab die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) den Innovationspreis für Freiwilligenagenturen 2019 zum Thema „Die Jugend von heute… für morgen!“.

Mit dem Preis suchte die bagfa besondere und ungewöhnliche Projekte, Aktivitäten und Ansätze, die sich der Förderung des Engagements von Kindern und Jugendlichen widmen. Kinder- und Jugendengagement ist eine der entscheidenden Säulen für eine starke Zivilgesellschaft, die durch junge Ideen und zukunftsorientierte Perspektiven enorm bereichert wird – schließlich sind die Engagierten von heute die Engagierten von morgen. Gleichzeitig bietet freiwilliges Engagement Kindern und Jugendlichen durch seine vielschichtigen Anforderungen und die Übernahme von Verantwortung auch persönlich die Chance, eigene Talente zu entdecken und soziale Kompetenzen zu erwerben.

Die Vorstandsvorsitzende der bagfa, Birgit Bursee, übergab die Auszeichnungen gemeinsam mit dem Trierer Oberbürgermeister Wolfram Leibe und gratulierte allen Preisträgern: „Seit nunmehr fünfzehn Jahren dokumentiert der Innovationspreis die kreative Schaffenskraft von Freiwilligenagenturen. In diesem Jahr wurden sechs herausragende Projekte ausgezeichnet, die sich auf ganz besondere Weise der Förderung von Jugendengagement widmen – einem Thema, das kaum mehr aktuelle Relevanz haben könnte. Wir gratulieren herzlich und danken den ausgezeichneten Freiwilligenagenturen für ihre innovativen Impulse zur Engagementförderung.“

Die FreiwilligenAgentur Heidelberg wurde mit einem der drei Hauptpreise für das Projekt „attrACTIVE -Jugend verändert Vereine“ ausgezeichnet. Bei attrATRACTIVE werden Jugendliche zu Berater/innen qualifiziert. In Teams unterstützen sie Vereine, die für junge Menschen attraktiver werden wollen. Für diese ehrenamtliche Beratung werden die Jugendlichen vorab in einem anderthalbtägigen Workshop professionell in Kommunikationstechniken eingeführt und mit einem Beratungsleitfaden vertraut gemacht. So können sie ihre Expertise einbringen. Etablierte Vereine wiederum können das wertvolle Feedback direkt von der Zielgruppe in ihre Organisationsentwicklung miteinbeziehen.

Für die Umsetzung von attrACTIVE kooperiert die FreiwilligenAgentur mit dem Stadtjugendring Heidelberg, der Pädagogische Hochschule Heidelberg und GalileiConsult e.V. .

Die Gewinnerbeiträge wurden in einem zweistufigen Verfahren ermittelt. Eine unabhängige Jury nominierte aus allen Wettbewerbsbeiträgen sechs Freiwilligenagenturen. Über die endgültigen drei Hauptpreisträger entschieden die Mitglieder der bagfa in einer geheimen Online-Abstimmung im Vorfeld der Jahrestagung.

2. Heidelberger EngagementMesse am 9. November – aktuelles Programm und Messekatalog

Wo kann ich mich in Heidelberg ehrenamtlichengagieren? Und welches Engagement passt zu mir? Antworten zu allen wichtigen Fragen rund um freiwilliges Engagement erhalten Interessierte am Samstag, 9. November 2019, von 13 bis 17 Uhr bei der 2. Heidelberger EngagementMesse im Casino der Stadtwerke Heidelberg, Kurfürsten-Anlage 42-50.

Unter dem Motto „Vielfalt von freiwilligem ehrenamtlichen Engagement erleben“ präsentieren rund 50 Vereine und gemeinwohlorientierte Organisationen aus den Bereichen Soziales, Bildung, Ökologie und Kultur ihre Arbeit und stellen ihre Engagementangebote vor. Wer vorab schon mal schnuppern will, findet hier unseren Messekatalog.

Programm

13 Uhr: Beginn der EngagementMesse

14 Uhr: Offizielle Eröffnung mit Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und Ralf Baumgarth, Geschäftsführer der FreiwilligenAgentur des Paritätischen

14.30 Uhr: „Freiwillige fallen nicht vom Himmel“ – Wie Heidelberger Organisationen gute Engagementbedingungen für Freiwillige schaffen

15.30 Uhr: „Zusammen ist man weniger allein“ – Patenschafts- und Mentoringprojekte in Heidelberg

16.30 Uhr: „Heidelberg auf dem Weg zu einem neuen Konzept für Bürgerschaftliches Engagement“ – Ergebnisse der Onlinebefragung

2. Heidelberger EngagementMesse am 9. November – rund 50 Vereine, Initiativen und Einrichtungen bieten Informationen rund um freiwilliges Engagement

Wo kann ich mich in Heidelberg ehrenamtlich engagieren? Und welches Engagement passt zu mir? Antworten zu allen wichtigen Fragen rund um freiwilliges Engagement erhalten Interessierte am Samstag, 9. November 2019, von 13 bis 17 Uhr bei der 2. Heidelberger EngagementMesse im Casino der Stadtwerke Heidelberg, Kurfürsten-Anlage 42-50.

Unter dem Motto „Vielfalt von freiwilligem ehrenamtlichen Engagement erleben“ präsentieren rund 50 Vereine und gemeinwohlorientierte Organisationen aus den Bereichen Soziales, Bildung, Ökologie, Sport und Kultur ihre Arbeit und suchen Unterstützerinnen und Unterstützer. Für die Besucherinnen und Besucher gibt es ein interessantes Vortragsprogramm. Die gemeinsame Veranstaltung von Stadt und FreiwilligenAgentur Heidelberg ist barrierefrei gestaltet. Der Eintritt ist frei.

Anregungen holen, wo die eigenen Talente und Erfahrungen gebraucht werden

Die Heidelberger EngagementMesse richtet sich insbesondere an alle Menschen, die sich für freiwilliges, ehrenamtliches Engagement interessieren und mehr Informationen darüber wünschen, wie sie sich einbringen können. Sie sind herzlich eingeladen, sich vor Ort über die unterschiedlichen Angebote zu informieren und das für sie geeignete Engagement zu finden. Im direkten Kontakt können die Besucherinnen und Besucher Fragen stellen und sich Anregungen holen, wo die eigenen Talente, Fähigkeiten und Erfahrungen als Beitrag zu einer lebendigen Stadtgesellschaft gebraucht werden.

Die Messe bietet insbesondere auch Neu-Heidelbergerinnen und -Heidelberger schnell und einfach einen guten Überblick über das Angebot. Daneben sind vor allem auch Menschen im Übergang von der Erwerbsarbeit in den Ruhestand, Mitarbeitende aus Unternehmen und Wissenschaft sowie Studierende herzlich eingeladen. Heidelberg verfügt über eine große Vielfalt an Vereinen, Initiativen und Einrichtungen, die immer wieder neue Bürgerinnen und Bürger zur Umsetzung ihrer Arbeit suchen.

Es stehen für gehörlose Menschen eine Gebärdendolmetscherin und für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen eine Induktionsschleifenanlage beim Vortragsprogramm zur Verfügung. Auch für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher wird gesorgt.

5. Heidelberger Vereinsforum am 18. Oktober

Vereine sind im Zeitalter der digitalen Kommunikation immer stärker gefordert, ihre Netzwerke zu erweitern, um ihren Mitgliedern ein breiteres Spektrum an Austausch- und Mitwirkungsmöglichkeiten zu bieten.

Wichtige Hinweise und Tipps von Expert*innen rund um das Thema „Netzwerken – gemeinsam gestalten“ erhalten ehrenamtliche Vorstände von Vereinen beim 5. Heidelberger Vereinsforum am Freitag, 18. Oktober 2019 ab 17.30 Uhr.

Die Themen:
– „Netzwerken in der Praxis“,
– „Netzwerken im Quartier“,
– „Teilen statt besitzen – ein Ressourcenpool für Heidelberger Vereine?“
– „Soziale Netzwerke im Zeitalter der Digitalisierung“

Die Teilnahme am Vereinsforum ist kostenfrei. Interessierte Vorstände von Heidelberger Vereinen sowie Vereinsmitglieder, die für die Vorstandsarbeit gewonnen und qualifiziert werden sollen, können sich online unter www.heidelberg.de/servicevereine  oder per E-Mail an buergerengagement@heidelberg.de anmelden.

Das Vereinsforum wird von der Stadt Heidelberg gemeinsam mit den Projektpartnern FreiwilligenAgentur Heidelberg, Arbeitsgemeinschaft (ARGE) der Heidelberger Stadtteilvereine, Stadtjugendring Heidelberg e.V. und Sportkreis Heidelberg e.V. veranstaltet.

Schriftzug "Reicht an unsichtbarer Armut"

FreiwilligenAgentur organisiert die nächste „vermittelBar“ – Thema: „Gemeinsam engagiert gegen Diskriminierung und Ausgrenzung“ am 15.10.2019

Die FreiwilligenAgentur Heidelberg bietet im Rahmen der Aktionswoche gegen Armut und Ausgrenzung wieder eine gute Gelegenheit, um interessante Möglichkeiten für freiwilliges/ ehrenamtliches Engagement ganz einfach kennenzulernen.

Am Dienstag, 15.10. von 19 bis ca. 21 Uhr stellen sich im Forum am Park, Poststraße 11 in Heidelberg, Organisationen, Vereinen, Initiativen vor, die sich gegen Diskriminierung und Ausgrenzung und für ein gelebtes Miteinander einsetzen und dafür weitere Menschen als Freiwillige gewinnen wollen.

Mit dabei sind diesmal:

Nach den Kurzvorträgen zu den einzelnen Engagement-Angeboten ist ausreichend Zeit für individuelle Gespräche mit den Projektvertreter*innen sowie mit dem Beratungsteam der FreiwilligenAgentur.

Wie der Name vermuten lässt, bietet die vermittelBar einen (alkoholfreien) Begrüßungscocktail und ein nettes Ambiente, das zum Kennenlernen und zum Austausch einlädt.
Die vermittelBar findet diesmal in Kooperation mit dem Antidiskriminierungsnetzwerk Heidelberg statt.

Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter 06221/7262-172 oder per mail freiwilligenagentur@paritaet-hd.de.

1. Heidelberger Diversity Slam: Vielfalt in Heidelberg Gesicht und Stimme geben – jetzt bewerben für Workshop

Mit dem 1. Heidelberger Diversity Slam will der PARITÄTISCHE auf kreative Weise die Öffentlichkeit für Vielfalt und gleiche Rechte sensibilisieren.

Dazu werden Menschen, die Ausgrenzung oder Diskriminierung erfahren haben, mit der Ausdrucksform des Poetry Slam vertraut gemacht werden und in einer Diversity Slam Show ihre Texte der Öffentlichkeit vorstellen.

Menschen, die sich am Slam beteiligen möchten, haben die Gelegenheit an einem Workshop zur Vorbereitung teilzunehmen und unter Anleitung des Slam Profis Philipp Herold die Methode kennenzulernen. Da die Plätze für den Workshop beschränkt sind, gibt es ein Online-Bewerbungsverfahren über diesen Link.  Die Teilnahme ist kostenlos.

Zur Diversity Slam Show am Sonntagabend sind alle Interessierten eingeladen, die neugierig darauf sind, wer die Menschen sind, die Vielfalt in Heidelberg Gesichte und Stimme geben wollen und welche Erlebnisse und Erfahrungen sie mit uns teilen werden. Der Eintritt zur Show ist frei.

Der 1. Heidelberger Diversity Slam ist ein Projekt im Rahmen der „Heidelberger Partnerschaft für Demokratie“ und wird aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“ durch das Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend finanziell gefördert. Er ist ein Beitrag zur Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) auf lokalen Ebene zum Ziel „Weniger Ungleichheiten“ sowie der Kampagne des PARITÄTISCHEN „Vielfalt ohne Alternative“.  Die Veranstaltung findet im Rahmen der „Heidelberger Aktionswoche gegen Armut und Ausgrenzung“ statt.