Hervorgehobener Beitrag

Erreichbarkeit

Liebe Engagierte und Engagementsuchende, liebe Kooperationspartner*innen!

Wir arbeiten überwiegend im Homeoffice. In der Regel können Sie uns Dienstag bis Donnerstag von 9.00 Uhr bis 13 .00 Uhr per Telefon oder jederzeit per Mail erreichen.

Wir freuen uns auf Sie! Ihr Team der FreiwilligenAgentur

Grafik zum digitalen Vereinsheim

7. Digitales Vereinsheim am 23. Juni

Digitales Vereinsheim – Interessante Weiterbildungsimpulse und Informationen!  
Mit neuen Engagementformaten, neue Freiwillige gewinnen?! 

Das 7. Digitale Vereinsheim beschäftigt sich genau mit diesem Thema und geht somit auf Ergebnisse aus dem aktuellen Freiwilligensurvey und anderen Umfragen ein.

Freiwillige /Ehrenamtlich wünschen sich häufig ein kürzeres, spontaneres, flexibleres Engagement. Ein Engagement, dass sich mehr der eigenen, momentanen Lebenssituation anpasst.  Ist das für Vereine, Initiativen etc. überhaupt möglich?  

Wir wollen dazu am Mittwoch, 23.6.2021 von 17.30 – 19.00 Uhr ins Gespräch kommen, Ihnen neue Formate und Ideen vom digitalen und kontaktlosen Engagement bis hin zu Kurzzeitengagement vorstellen.

Lassen Sie uns gemeinsam Ideen sammeln und weiterentwickeln, Ideen, die vielleicht auch in der diesjährigen Woche des Bürgerschaftlichen Engagements im September umgesetzt werden können und mit denen Sie neue Freiwillige ansprechen.  

Anmeldung unter: Hier klicken. Anmeldeschluss ist Freitag, 18.6.21

Das Digitale Vereinsheim ist ein Kooperationsprojekt des Stadtjugendringes Heidelberg und der FreiwilligenAgentur Heidelberg.    

Die Grafik zeigt den Titel und Termin des Online-Seminars mit der Digitalen Nachbarschaft

Online-Seminar: Fotos und Videos – Rechte klären, online stellen und präsentieren

Als lokaler DiNa-Treff Heidelberg bieten wir einen weiteren Online-Workshop in Kooperation mit dem bundesweiten Netzwerk der Digitalen Nachbarschaft (DiNa) an. 

Am Dienstag, 15.06.2021 von 16.30 bis 18.30 Uhr findet das Online-Seminar zum Thema „Fotos und Videos: Rechte klären, online stellen und präsentieren“ statt.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei, die Teilnehmer:innenzahl ist begrenzt. 
 
In diesem zweistündigen interaktiven Online Seminar wird ein Einblick in das Urheberrecht und das Recht am eigenen Bild mithilfe von Mitmach-Aktionen vermittelt. Außerdem wird aufgezeigt, unter welchen Bedingungen Bildmaterialien mithilfe freier Lizenzen genutzt werden können. 
 
Konkret gibt das Online-Seminar „Fotos & Videos“ Antworten auf folgende Fragestellungen:  

  • Was ist die Idee hinter dem Urheberrecht? Was ist ein Werk im urheberrechtlichen Sinn? 
  • Wann darf ich fremde Werke nutzen? Was ist das Recht am eigenen Bild? 
  • Wann darf ich fremde Personen fotografieren und die Bilder veröffentlichen? 
  • Darf ich auf Veranstaltungen Bilder machen und diese veröffentlichen? 
  • Was sind freie Lizenzen und CC-Lizenzen? Was muss ich bei der Nutzung freier Lizenzen beachten? Wo finde ich Bildmaterialien mit freien Lizenzen?  

Eingeladen zur Teilnahme sind Vertreter:innen von Vereinen und anderen gemeinnützigen Organisationen und Projekten in Heidelberg.

Anmeldung bis spätestens 13.06.2021 über diesen Link

Das Online-Seminar ist ein Beitrag der FreiwilligenAgentur Heidelberg zum bundeweit stattfindenden Digitaltag.

Logo des Programms "Engagierte Stadt"

Heidelberg ist eine „Engagierte Stadt“

Aufnahme in bundesweites Netzwerk / Anerkennung für gemeinsamen Einsatz von Stadt und Partnern

Die Stadt Heidelberg ist in das bundesweite Netzwerk der Engagierten Städte aufgenommen worden. Das Programm würdigt damit den gemeinsamen Einsatz von Stadtverwaltung, Partnern, gemeinnützigen Organisationen und Unternehmen in der Stadt zur Schaffung guter Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement und für Beteiligung vor Ort.

 „Die Aufnahme Heidelbergs ins Netzwerk der Engagierten Städte ist eine wunderbare Auszeichnung für alle, die sich in unserer Stadt für bürgerschaftliches Engagement einsetzen“, sagt Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner: „Mit der FreiwilligenAgentur, dem Stadtjugendring und dem Sportkreis haben wir hier starke Partner an unserer Seite, die hervorragende Arbeit leisten. Ihnen gilt ebenso mein großer Dank wie allen engagierten Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen, Einrichtungen und Organisationen in unserer Stadt. Dieser leidenschaftliche Einsatz für die Mitmenschen und die Gemeinschaft zeichnet Heidelberg aus.“

Heidelberg ist mit der Aufnahme in das Netzwerk eine von 100 „Engagierten Städten“ in Deutschland, in welchen nachweislich gute Rahmenbedingungen für bürgerschaftliches Engagement und Beteiligung geschaffen, aktiviert und weiterentwickelt werden. Die Stadtverwaltung hat für die Aufnahme in das Netzwerk zusammen mit der FreiwilligenAgentur, dem Stadtjugendring Heidelberg und dem Sportkreis Heidelberg gemeinsame Entwicklungsvorhaben im bürgerschaftlichen Engagement festgelegt. Unter anderem sollen ein Qualifizierungsnetzwerk gegründet und einzelne Zielgruppen wie beispielsweise junge Menschen noch stärker angesprochen und für freiwilliges Engagement gewonnen werden. Dies sind bereits erste Erkenntnisse aus der aktuellen Weiterentwicklung des Konzepts zur Förderung von bürgerschaftlichem Engagement.

Das Programm wird durch ein Konsortium auf der Bundesebene getragen, dem das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), die Bertelsmann Stiftung, die Breuninger Stiftung, das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, die Joachim Herz Stiftung, die Körber-Stiftung und die Robert Bosch Stiftung angehören.

Das Bild zeigt einen Screenshot mit den Teilnehmenden an der Veranstaltung.

Austausch der FreiwilligenkoordinatorInnen im Rahmen der FrühstücksRunde DIGITAL

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr haben sich Ende April auf Einladung der FreiwilligenAgentur Heidelberg gut ein Dutzend Freiwilligenkoordinatorinnen und -koordinatoren aus Heidelberger gemeinnützigen Organisationen, Vereinen und Inititiven zur FrühstücksRunde getroffen.

In kleinen Austauschrunden ging es um die Herausforderungen in der Pandemie in Bezug auf das freiwillige Engagement in den Einrichtungen.

Die Ergebnisse des neuen Freiwilligensurveys wurden vorgestellt und die Bedeutung für die eigene Arbeit diskutiert.

Beim Thema „neue Engagementangebote“ wurde über „Kurzzeitengagments“, kontaktloses und -armes Engagement und digitales Engagement gesprochen und neue Ideen entwickelt.

Auch ohne den analogen gemeinsamen Kaffeeduft hat es allen Spaß gemacht und gezeigt, wie wichtig ein regelmäßiger Austausch gerade in diesen herausfordernen Zeiten ist. Die nächste FrühstücksRunde ist Ende Juni geplant.

Das Foto zeigt Osterbriefe, Osterhasen und Ostereier.

Osterbriefaktion erfolgreich abgeschlossen

In der FreiwilligenAgentur sind ca. 160 Osterbriefe von Mitarbeitenden eines Unternehmens, von Heidelberger Bürgerinnen und Bürgern und von Grundschulkindern angekommen!

Ein herzliches Dankeschön von uns an alle, die diese Osterbriefaktion mit so viel Herz, Kreativität und Engagement unterstützt haben!

Die Briefe werden in den nächsten Tagen an die kooperierenden Altenpflegeeinrichtungen übergeben und zaubern bestimmt zahlreiche Lächeln in viele Gesichter!

Das Bild zeigt eine Hand, die einen Stift hält und auf einem Blatt schreibt.

Zauber ein Lächeln – BriefeschreiberInnen gesucht!

+++ Update: Aktion erfolgreich beendet +++

In der Vorweihnachtszeit haben liebevoll gestaltete Weihnachtsbriefe viele Bewohnerinnen und Bewohner in Altenpflegeeinrichtungen erfreut.

Da wir so viele positive Rückmeldungen erhalten haben, möchten wir auch das Osterfest zum Anlass nehmen und bei vielen Menschen ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Hierfür brauchen wir Ihre Unterstützung! Schreiben Sie einen Oster- oder Frühlingsbrief an BewohnerInnen in Altenpflegeeinrichtungen!

Wir freuen uns über jeden Brief und darauf möglichst viele verteilen zu können!

Grafik zum digitalen Vereinsheim

Digitales Vereinsheim am 24. März – Thema: „Die digitale Mitgliederversammlung

Das sechste Digitale Vereinsheim, ein Kooperationsprojekt des Stadtjugendringes Heidelberg und der FreiwilligenAgentur Heidelberg, widmet sich diesmal dem spannenden Thema „Die digitale Mitgliederversammlung“

Am Mittwoch, 24.03.2021 sind alle Engagierten, Interessierten und Freiwilligenkoordinator*innen ab 17.30 für ca. 90 Minuten herzlich zu der online stattfindenden Veranstaltung eingeladen.

Seit ungefähr einem Jahr haben sowohl große, wie auch kleine Vereine und jede Form der Freiwilligenarbeit mit den direkten und indirekten Folgen der Pandemie zu kämpfen. Wenn es darum geht, Mitgliederversammlungen abzuhalten und/oder Wahlen, zum Beispiel eines Vorstandes, zu organisieren, stoßen sogar gestandene Organisationen an ihre Grenzen.

Tim Schrock, der Referent des sechsten Digitalen Vereinsheims, selbst seit vielen Jahren aktives Mitglied eines Jugendverbandes, hat ein eigenes Tool entwickelt, das vieles kann: DSGVO-konform Versammlungen abhalten, Wahlen rechtssicher organisieren und mehr. Im Seminar stellt Tim Schrock dieses Tool ausführlich vor und erläutert alle Vorteile.

Im Anschluss präsentiert der Stadtjugendring Heidelberg ein weiteres digitales Angebot: Open Slides. Auch mit diesem Tool sind virtuelle Versammlungen zu managen.

Machen Sie mit, informieren Sie sich und öffnen Sie die Türen zum Digitalen Vereinsheim.

Und hier der Link zum Anmeldeformular:

https://kurzelinks.de/41fb

Anmeldeschluss ist der 22.03.2021.

Grafik mit Hinweis auf das online Seminar

Noch Plätze frei: Online-Seminar: Homepage: sicher gestalten, organisieren und pflegen am 04.03.2021

Der Internetauftritt ist in unserer digital geprägen Gesellschaft ein wichtiges Aushängeschild. Neben grundlegenden Informationen zur inhaltlichen und technischen Gestaltung einer sicheren Homepage, werden u.a. folgende Fragen geklärt:

  • Wie können Sie Ihre Website aktuell halten?
  • Was müssen Sie beim Datenschutz beachten?
  • Wie gehen Sie mit Feedback und Kritik souverän um?

Diesen Workshop, der am Donnerstag, 04.03.2021 von 16.30 bis 18.30 Uhr stattfinden wird, bietet die FreiwilligenAgentur als lokaler DiNa-Treff Heidelberg in Kooperation mit der Digitalen Nachbarschaft (DiNa) an. Daher ist die Teilnahme kostenlos.

Anmeldung bis spätestens 02.03.2021 über diesen Link.
https://www.edudip.com/de/webinar/online-seminar-homepage-beim-dina-treff-heidelberg/928922

Das Bild zeigt die Titelseite der Publikation zum Ehrenamt

WAHL-TALK am 25.02.2021: Gutes Ehrenamt

Wie wertvoll eine starke Zivilgesellschaft ist, erweist sich in Krisenzeiten. Die Corona-Pandemie hat uns das in den vergangenen Monaten gezeigt. Dass sich immer mehr Menschen in Worten und Taten aktiv zu Solidarität, zu gegenseitiger Hilfe und zur Unterstützung in Not bekennen, ist ein großer Wert in einer demokratischen Gesellschaft. Ein Gemeinwesen ohne aktive Bürgerinnen und Bürger, ohne freiwillig Engagierte und Ehrenamtliche mag man sich nicht vorstellen.

Die Bereitschaft, sich zu engagieren, ist nach wie vor groß. Doch die Ansprüche und Bedürfnisse derer, die freiwillige Arbeit leisten, ändern sich.

Wie bleibt freiwilliges Engagement in der Zukunft attraktiv?

Die Liga der Freien Wohlfahrtspflege hat – ausgehend von den Bedürfnissen der Engagierten – in neun Thesen formuliert, wie Bedingungen und Strukturen gestaltet sein müssen, dass sie zu einem solidarischen, demokratischen freiwilligen Engagement führen. Welche Relevanz haben diese im politischen Kontext – vor und nach der Wahl? Diskutiere mit uns!

In dem Wahl-Talk nehmen Vertreter*innen der Parteien Stellung, beziehen Position und stellen dar, mit welchen Ideen und Vorhaben sie dauerhaftes, gutes ehrenamtliches Engagement in der nächsten Legislaturperiode unterstützen und stärken wollen.

Die Teilnehmer*innen sind:

  • Thomas Poreski, GRÜNE
  • Claudia Martin, CDU
  • Rainer Hinderer, SPD
  • Jürgen Keck, FDP/DVP
  • Bernd Riexinger, LINKE

Engagierte, ob ehren- oder hauptamtlich, politisch Verantwortliche oder einfach Interessierte sind herzlich eingeladen, sich einzuklicken. Fragen können vorab gesendet wer-den, online-Kommentare sind möglich. Der Link zur Online-Konferenz wird rechtzeitig an alle versendet, die sich anmelden.

Termin: 25.02.2021 um 17:30 Uhr, Dauer 90 Minuten.
Anmeldung unter veranstaltungen@liga-bw.de

Die Thesen der Liga der Freien Wohlfahrtspflege stehen hier als Publikation (PDF) zum Download zur Verfügung.

Grafik zum digitalen Vereinsheim

5. Digitales Vereinsheim | Nachwuchsförderung im Verein und Verband |27. Januar | 17:30 – 19:00 Uhr

Das fünfte Digitale Vereinsheim, ein Kooperationsprojekt des Stadtjugendringes Heidelberg und der FreiwilligenAgentur Heidelberg, widmet sich diesmal dem spannenden Thema „Nachwuchsförderung im Verein und Verband“.

Wir laden alle Engagierten und Interessierten ab 17.30 für ca. 90 Minuten herzlich zu der online stattfindenden Veranstaltung ein und wollen u.a. folgenden Fragen beantworten:

  • Was bieten Vereine den Jugendlichen und was macht ihr Angebot interessant?
  • Welche Werte halten sie hoch und wofür wollen sie stehen, wo wollen sie sich öffnen und auf Neues einlassen?
  • Wie können sie ihr Angebot weiter entwickeln und neu ausrichten?
  • Wie können die Aufgaben für Nachfolger:innen attraktiv gestaltet werden?

Link zum Anmeldeformular: https://kurzelinks.de/epc7