Titelbild zur EngagementMesse

1. Heidelberger EngagementMesse – Rahmenprogramm + Katalog

11.30 Uhr
Die Vielfalt des freiwilligen Engagements in Heidelberg online entdecken! Die EngagementDatenbank der FreiwilligenAgentur und der Inklusionatlas der Stadt Heidelberg und des Vereins zur beruflichen Integration und Qualifizierung (vbi) zeigen Ihnen, wie Sie Ihr persönliches Engagement finden!

12.00 Uhr
Offizielle Eröffnung der EngagementMesse durch Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner und Ralf Baumgarth von der FreiwilligenAgentur

12.15 Uhr
Messerundgang für gehörlose Menschen
in Begleitung der Gebärdendolmetscherin, Caroline Perotto

13.00 Uhr
Engagiert für Kinder und Jugendliche – was hat denn das mit meinem Führungszeugnis zu tun? Informationen der Projektstelle „Kein Missbrauch“ beim Stadtjugendring Heidelberg

13.30 Uhr
Engagement im Advent – Gutes tun in der Advents- und Weihnachtszeit. Gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern bietet die FreiwilligenAgentur einmalige Möglichkeiten zum „Schnupperengagement“ unter anderem mit Agaplesion Maria von Graimberg, dem Caritas Altenpflegeheim St. Michael, sowie Mentor die Leselernhelfer

14.00 Uhr
Probieren geht über Studieren?! – Verschiedene Projekte, die studentisches Engagement organisieren, zeigen auf was zu tun ist: Studieren ohne Grenzen Heidelberg, AIESEC in Heidelberg sowie ArbeiterKind de.

14.30 Uhr
Zeit für Neues – Den Übergang in die nachberufliche Phase für freiwilliges Engagement nutzen. Gemeinsame Angebote der FreiwilligenAgentur mit der Volkshochschule Heidelberg und der Akademie für Ältere machen neugierig auf neue Aufgaben

15.00 Uhr
Engagement inklusiv! – Wie sich Menschen mit Behinderungen freiwillig engagieren können. Vorstellung der Freizeit-Tandems der Lebenshilfe und von Engagementmöglichkeiten in Projekten des Beirats von Menschen mit Behinderungen (bmb)

Wer sich vorab schon über die teilnehmenden Aussteller informieren will, findet hier einen kleinen „Messekatalog“.

Advertisements
Titelbild zur EngagementMesse

Mehr als 50 Organisationen, Einrichtungen und Vereine nehmen an der 1. Heidelberger EngagementMesse teil

Folgende Organisationen, Einrichtungen und Vereine stellen bei der 1. Heidelberger EngagementMesse am Sonntag, 14. Oktober 2017, von 11 bis 16 Uhr im Casino der Stadtwerke Heidelberg mehr als 100 Möglichkeiten für freiwilliges, ehrenamtliches Engagement vor:

  1. Abendgymnasium Heidelberg
  2. ADFC Rhein-Neckar/Heidelberg
  3. AEGEE-Heidelberg e.V.
  4. Afghanischer Frauenverein e.V.
  5. AGAPLESION MARIA VON GRAIMBERG
  6. AIDS-Hilfe Heidelberg e.V.
  7. AIESEC in Heidelberg
  8. Akademie für Ältere gGmbH Heidelberg
  9. Alexandru Ioan Cuza – Gesellschaft für Literatur, Musik und Kunst e.V. Heidelberg
  10. Amnesty International e.V.
  11. ArbeiterKind.de
  12. Asylarbeitskreis Heidelberg
  13. AWO Seniorenzentrum Louise-Ebert-Haus
  14. Bewährungs- und Gerichtshilfe Baden-Württemberg (BGBW)
  15. bmb – Beirat von Menschen mit Behinderungen
  16. Café Talk – Evangelische Kirche in Heidelberg /Initiative „Weststadt sagt Ja“
  17. Caritas-Altenpflegeheim St. Michael
  18. DAV e.V. (Deutsch-Afrikanischer Verein)
  19. Deutscher Kinderschutzbund OV Heidelberg
  20. Diakonisches Werk der Evangelischen Kirche Heidelberg
  21. DRK-Kreisverband Rhein-Neckar/Heidelberg e.V.
  22. ExploHeidelberg
  23. Förderverein AkiHeidelberg e.V.
  24. Frauen helfen Frauen e.V.
  25. Freiwillige Feuerwehr Heidelberg Altstadt
  26. Freundeskreis Wolfsbrunnen e.V.
  27. Gemeinschaftsprojekt „An Körper und Geist gut betreut in Handschuhsheim/Neuenheim“
  28. Gemeinwesenarbeit Mörgelgewann
  29. Heidelberger Selbsthilfebüro
  30. INTERNATIONAL WATER AID ORGANIZATION e.V.
  31. Kulturparkett Rhein-Neckar e.V.
  32. Lebenshilfe Heidelberg e.V.
  33. Lila Damen und Herren Uniklinikum Heidelberg
  34. Malteser Hilfsdienst Heidelberg e.V.
  35. Mehrgenerationenhaus Heidelberg „Schweizer Hof”
  36. MENTOR – Die Leselernhelfer Heidelberg e.V.
  37. NABU Heidelberg
  38. OBDACH e.V.
  39. päd-aktiv e.V.
  40. Quartiersbüro Hasenleiser / Stadtteilbüro Boxberg
  41. Rheuma-Liga BW e. V. Arge Heidelberg/Wiesloch
  42. SCHULWEG e.V. leben.lernen.entwickeln.
  43. Schwarzwaldverein Ortsgruppe Heidelberg e.V.
  44. Seniorenzentren Heidelberg (Arbeitsgemeinschaft der Träger)
  45. Sozialstation St. Vitus Heidelberg Nord u. Dossenheim gGmbH
  46. Stadt Heidelberg – „Aktive Senioren“ / /Betreuungsbehörde / „Zwischenmenschlich – Ein Besuchsdienst der Stadt Heidelberg“
  47. Straßenkatzen e.V.
  48. Studieren ohne Grenzen Heidelberg e.V.
  49. Tiergarten Heidelberg gGmbH
  50. unicef Hochschulgruppe Heidelberg
  51. Volkshochschule Heidelberg
  52. VIA MONUMENTUM – Denkmalpflege Heidelberger Friedhöfe e.V.
Titelbild zur EngagementMesse

1. Heidelberger EngagementMesse öffnet am 14. Oktober ihre Türen

Wo kann ich mich in Heidelberg freiwillig, ehrenamtlich engagieren? Und welches Engagement passt zu mir? Antworten zu diesen und vielen weiteren wichtigen Fragen rund um das freiwillige Engagement gibt es bei der 1. Heidelberger EngagementMesse am Samstag, 14. Oktober 2017, von 11 bis 16 Uhr bei den Stadtwerken Heidelberg in der Kurfürsten-Anlage 42-50, 69115 Heidelberg.

Rund 50 Einrichtungen, Vereine und Initiativen aus den Bereichen Soziales, Bildung, Ökologie, Sport und Kultur zeigen  die vielfältigen Möglichkeiten zum freiwilligen ehrenamtlichen Engagement auf. In einem Rahmenprogramm werden außerdem interessante Vorträge angeboten. Der Eintritt zu der gemeinsamen Veranstaltung der Stadt Heidelberg und der FreiwilligenAgentur ist kostenlos.

Weitere Informationen gibt es in einem Flyer hier und unter:
www.facebook.com/FreiwilligenAgenturHeidelberg .

Schriftzug EngagementSpaziergang in Kirchhheim mit dem Logo der FreiwilligenAgentur

Nächster EngagementSpaziergang

Die FreiwilligenAgentur Heidelberg bietet wieder eine Gelegenheit, Engagement-Möglichkeiten im Stadtteil kennenzulernen: am 13. September findet der bereits achte EngagementSpaziergang statt – diesmal in Kirchheim.

Ganz unkompliziert und direkt vor Ort ermöglicht die FreiwilligenAgentur interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus dem Stadtteil (aber auch darüber hinaus) Einblicke, welche vielfältigen Aufgaben für Freiwillige/Ehrenamtliche in Kirchheim angeboten werden.

Bei einem Spaziergang, der ca. 2,5 Stunden dauert, werden folgende Einrichtungen besucht, die aktuelle Engagement-Möglichkeiten vorstellen:

Treffpunkt für den Spaziergang ist um 17.00 Uhr an der Kreuzung Kirchheimer Weg Ecke Ilse-Krall-Straße, 69124 Heidelberg-Kirchheim.

Der EngagementSpaziergang ist der Beitrag der FreiwilligenAgentur Heidelberg zur bundesweiten Woche des bürgerschaftlichen Engagements, die unter dem Motto „Engagement macht stark“ stattfindet.

Weitere Informationen zum EngagementSpaziergang oder anderen Engagement-Möglichkeiten erhalten Sie telefonisch unter 06221/7262-172 oder per mail freiwilligenagentur@paritaet-hd.de.

Logo der Akademie für Ältere

Zeit für … neues Engagement

„FreiwilligenAgentur on tour“ ist in diesem Sommer unser Motto. Neben unserem neuen Beratungsangebot im Interkulturellen Zentrum (IZ) haben wir einen weiteren neuen (aber eigentlich schon langjährige bewährten Kooperationspartner in anderen Projekten) gefunden, um unsere Engagementberatung noch direkter an den Mann und an die Frau zu bringen.

Gemeinsam wollen die Akademie für Ältere und die FreiwilligenAgentur interessierte Menschen über die Vielfalt an Möglichkeiten zum Engagement informieren. Wir starten die Reihe „Zeit für … neues Engagement“ am Dienstag, 18. Juli.

Von 10 bis 12 Uhr, präsentieren sich verschiedene Heidelberger Organisationen, die konkrete, interessante Aufgaben für potenzielle Freiwillige anbieten, in der Akademie für Ältere, Bergheimer Str. 76, Raum E06.

Weitere Informationen unter www.akademie-fuer-aeltere.de

3. Bad Wimpfener Gespräche

Seit mehr als 10 Jahren engagiert sich die FreiwilligenAgentur des Paritätischen im Themenfeld „Kooperationen mit Unternehmen“. Unsere Idee dabei: Unternehmen, Kommunen und Zivilgesellschaft entwickeln gemeinsam lebendige Kooperationen zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen.

Dafür bieten wir u.a. einmal jährlich ein Dialogforum gemeinsam mit baden-württembergischen Unternehmen, der Caritas, den Malteser Werken und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau im Kloster Bad Wimpfen.

Die 3. Bad Wimpfener Gespräche finden am 27. Juli 2017 statt. In diesem Jahr stehen die Themen gesellschaftliche Unternehmensverantwortung (CSR) u.a. in globaler Verantwortung, in sich einer wandelnden Gesellschaft und im Kontext sozialer Innovationen auf der Agenda.

Dort beteiligen wir uns mit einem Impulsvortrag und stellen unsere Erfahrungen aus dem Fortbildungsangebot „Gute Sache“ und die entstandenen Beispiele für soziale Innovationen vor.

Wir laden alle Interessierten herzlich ein. Das Programm finden Sie hier.

Das Foto zeigt die Gewinner des Wettbewerbs bei der Übergabe der Preise.

Freiwilligenagentur Heidelberg für inklusive Idee ausgezeichnet

„Anstiften zur Teilhabe!“ – Unter diesem Motto wurden am 23. Juni 2017 drei Ideen von Freiwilligenagenturen mit jeweils 1.000 Euro ausgezeichnet, die sich für die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen stark machen.

In einer aktiven Bürgergesellschaft, in der Menschen sich mit ihren jeweiligen Ideen und Potenzialen einbringen können, darf niemand auf Grund bestimmter Merkmale ausgeschlossen werden. Das gilt auch für das freiwillige Engagement als Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa) entwickelte gemeinsam mit dem Rösrather Stifter Dr. Jürgen Rembold den Inklusionspreis, um Freiwilligenagenturen dazu anzuregen, den Zugang zu bürgerschaftlichem Engagement für Menschen mit Behinderungen mit ganz konkreten Aktivitäten zu vereinfachen. „Die Bereitschaft, in der Gesellschaft Verantwortung zu übernehmen ist groß. Eine aktive Bürgergesellschaft ist zum Teil bereits Wirklichkeit, manchmal fehlt es aber an einem Funken, der vorhandenes Potenzial entzünden kann“ beschreibt der Stifter die Grundidee seiner „Stiftung, die anstiftet“.

Mit dem Preisgeld will die FreiwilligenAgentur Heidelberg ihr Angebot um „Online-Volunteering“ ergänzen, um Menschen, die zum Beispiel in ihrer Mobilität oder ihrer Kommunikation eingeschränkt sind, neue Chancen der Teilhabe am Engagement bzw. digitale Teilhabe insgesamt zu ermöglichen. Dazu sollen in verschiedenen Workshops mit Menschen mit Behinderungen als Expert/innen in eigener Sache die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für Online-Volunteering bearbeitet werden.

Verena Bentele, die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, überreichte die Preise und würdigte die Preisträgerinnen:

„Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. arbeitet tagtäglich daran, dass Menschen mit und ohne Behinderungen sich engagieren können. Die Perspektive von Menschen mit Behinderungen ist wichtig für Projekte, um die Vielfalt unserer Gesellschaft zu zeigen. Ich freue mich, dass mit dem Inklusionspreis „Anstiften zur Teilhabe!“ der Dr. Jürgen Rembold Stiftung Freiwilligenagenturen ausgezeichnet werden, die das Engagement für und mit Menschen mit Behinderungen vorantreiben.“

Die Preisverleihung fand als Abschluss des Kongresses „Ein engagierter Blick auf Inklusion“ statt. Die Kooperationsveranstaltung der bagfa und der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. brachte Menschen aus Engagementförderung, Kultur, Sport, Medien zusammen, um gemeinsam über Inklusion nachzudenken und zu diskutieren.